Heine übernimmt Manufactum komplett

Das zur Otto Gruppe gehörige Versandhaus Heine wird in Kürze die Manufactum Hoof & Partner KG aus Waltrop vollends übernehmen. Heine, das sich bereits im Jahre 1998 mit 43 Prozent bei Manufactum eingekauft hatte und seine Anteile dann 2003 auf 50 Prozent aufstockte,

wird eigenen Angaben zufolge zum 31. Dezember diesen Jahres auch die verbliebenen 50 Prozent der Unternehmensaktien übernehmen. Heine - und somit auch die Otto Group - ist dann alleiniger Anteilseigner des Haushaltswaren- und Textilanbieters.

Heine übernimmt Manufactum komplettFür Heine ist die Eingliederung Manufactums ein wichtiger Schritt zur Vervollständigung des hauseigenen Produktportfolos, man gibt sich erfreut über den Coup: "Wir sind sehr stolz, dieses schöne und erfolgreiche Multichannel-Konzept nunmehr vollständig in unsere Unternehmensgruppe aufzunehmen" so Werner Schulz, Vorsitzender der Geschäftsführung von Heine, anlässlich der Vertragsunterzeichnung. "Oberste Priorität ist die Kontinuität und die zukunftsgerichtete Weiterentwicklung von Manufactum". Dabei setze man in der künftigen Positionierung Manufactums auf Kontinuität, die auch dadurch gewährleistet werde, dass die bisherigen Prokuristen Manfred Ritter und Dr. Christopher Heinemann zum Januar 2008 die Geschäftsführung übernehmen.

Trotzdem soll Manufactum durch eine Ausweitung eigener Einzelhandelsgeschäfte mehr Kontur gewinnen und neben dem Katalog- und Online-Geschäft auch bei den Innenstadt-Shoppern mehr Freunde generieren. "Wir wollen das Stationärkonzept weiter vorantreiben und sehen gute Entwicklungschancen in einer weiteren Internationalisierung von Manufactum" gibt sich Schulz optimistisch. Und auch das E-Business der neuen Heine-Sparte soll weiter ausgebaut werden. Hier sehen die neuen Alleingesellschafter noch sehr viel Potential, das es nun auszuschöpfen gilt. Manufactum wurde 1987 von Thomas Hoof gegründet, der sich nach 19 Jahren aus dem Geschäft zurückzieht, Manufactum aber weiter als Berater zur Verfügung steht.

Die Waltroper vertreiben ihre eher im hochpreisigen Waren über Katalog und Internet sowie über mittlerweile sechs Filialen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Großbritannien. Neben dem Flaggschiff Manufactum gehören aktuell auch die Filialisten "Brot & Butter" mit vier Ladengeschäften in Deutschland, "Magazin" für Einrichtungsgegenstände sowie "Gutes aus Klöstern" mit einem Katalog-Angebot von über 200 hochwertigen Produkten aus klösterlicher Herstellung zum Unternehmensverbund. Foto: Otto Group

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN