Liz Claiborne: Neuer Chef für "Direct Brands"

Der US-amerikanische Lifestylekonzern Liz Claiborne Inc. hat im Zusammenhang mit den laufenden Umstrukturierungsmaßnahmen eine neue Führungskraft berufen. Tom Fitzgerald wird künftig als Chief Operating Officer für das Segment "Direct Brands" verantwortlich sein.

Liz Claiborne: Neuer Chef für "Direct Brands"Dies gab das Unternehmen am Dienstag bekannt. Fitzgerald wird in seiner neuen Position direkt an Michael Scarpa, den COO von Liz Claiborne Inc., berichten und soll eng mit Jill Granoff, Executive Vice President für den Geschäftsbereich Direct Brands, zusammenarbeiten. Er wird sein Amt am 24. September antreten.

Fitzgeralds Aufgabenbereich umfasst die zum Segment "Direct Brands" gehörenden Marken Lucky Brand Jeans, Kate Spade und Juicy Couture sowie die Outlet-Geschäfte. Außerdem wird er die Führungsmannschaft von Mexx unterstützen. In seiner Funktion als COO der "Direct Brands" soll Fitzgerald nach Angaben des Unternehmens die Expansion der Einzelhandelsgeschäfte dieser Marken organisieren, die Effektivität der Läden und die Kapazität der Zulieferketten verbessern sowie die geplanten einzelhandelsorientierten Systeme umsetzen, um die Effizienz der Geschäfte zu steigern.

Die Personalentscheidung ist ein nächster Schritt auf dem Weg zur Restrukturierung des angeschlagenen Liz-Claiborne-Konzerns. Im Mittelpunkt des Konzepts steht die Aufteilung der Marken auf zwei Geschäftsbereiche. Neben dem Segment "Direct Brands", in dem die starken Marken vereinigt wurden, deren Geschäfte künftig noch stärker auf den Einzelhandel ausgerichtet werden sollen, schuf man als zweite Säule das Segment "Partnered Brands". Die hier zusammengefassten Marken, von denen einige wenig profitabel operieren, sollen sich schwerpunktmäßig auf das Großhandelsgeschäft konzentrieren. 16 Marken, die zu diesem Segment gehören, stehen derzeit zum Verkauf.

Michael Scarpa kommentierte die Berufung so: "Im Juli haben wir unser strategisches Konzept vorgestellt, in dem die 'Direct Brands' als Motor für zukünftiges Wachstum dienen sollen. Die Verbesserung und Weiterentwicklung unseres geschäftlichen Potentials ist ein wichtiger Bestandteil dieser Strategie, und wir freuen uns, dass jemand mit Toms Erfahrungen den Posten übernimmt." Fitzgerald, der nun die Geschäfte der "Direct Brands" voranbringen soll, verfügt über umfassende Erfahrungen im Handel. Zuletzt war er Executive Vice President und Chief Financial Officer der Off-Price-Kette Burlington Coat Factory. Davor hatte er verschiedene Führungspositionen beim Handelskonzern Limited Brands und beim Nahrungsmittelkonzern PepsiCo bekleidet.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN