Nike verkauft Cole Haan an Apax

Der US-amerikanische Sportartikelkonzern Nike Inc. hat auch für das Label Cole Haan einen Käufer gefunden. Am Freitag teilte das Unternehmen mit, dass Apax Partners den Schuh- und Lederwarenspezialisten übernehmen

wird. Der Finanzinvestor zahlt demnach 570 Millionen US-Dollar, umgerechnet also knapp 449 Millionen Euro, für die Marke. Die Transaktion soll Anfang 2013 abgeschlossen werden.

KonzernchefNike verkauft Cole Haan an Apax Mark Parker erläuterte anlässlich des Verkaufs noch einmal, warum der Sportartikler sich von seiner bisherigen Tochter trennen wird: „Wir haben uns dafür entschieden, weil wir uns stärker auf Gelegenheiten konzentrieren, die das größte Potenzial für hohe Erträge bieten, und sicherstellen wollen, dass die Marken in unserem Portfolio das Label Nike bestmöglich ergänzen.“ Der Konzern hatte daher bereits Ende Mai beschlossen, sich von Marken zu trennen, die diesen Kriterien nicht hinreichend genügen, und neben Cole Haan auch Umbro zum Verkauf angeboten. Der britische Sportartikler wurde Ende Oktober für 225 Millionen US-Dollar von der Iconix Brand Group übernommen. Zum Portfolio des weltweiten Branchenführers zählen damit neben der Kernmarke Nike noch die Labels Jordan, Converse und Hurley.

Beim designierten Käufer freut man sich bereits auf die Neuerwerbung. „Cole Haan ist eine ikonische Marke, die sehr attraktiv für die Kunden ist. Wir glauben, dass sie sogar ein noch größeres Potenzial hat,“ sagte Alex Pellegrini von Apax Partners über das 1928 gegründete Label, das 1988 vom Nike-Konzern übernommen worden war. „Wir freuen uns darauf, in das Unternehmen zu investieren, um dieses Wachstum zu realisieren,“ so Pellegrini weiter.

Foto: Cole Haan

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN