• Home
  • V1
  • Leads
  • Puma: Hussein Chalayan wird Chefdesigner

Puma: Hussein Chalayan wird Chefdesigner

28. Feb. 2008

Leads

Paukenschlag bei Puma: Das Herzogenauracher Lifestyleunternehmen gab am Donnerstag bekannt, dass es Stardesigner Hussein Chalayan als Kreativdirektor verpflichtet hat. Chalayan sei in dieser Funktion ab sofort für Design, Kreation und Entwicklung der Sport-Fashion-

Kollektionen von Puma verantwortlich, hieß es weiter. Über eine noch stärker modische Ausrichtung des Traditionsunternehmens war bereits im vergangenen Jahr spekuliert worden, nachdem der französische PPR-Konzern die Mehrheit an Puma erworben hatte. Durch die Berufung Chalayans scheint sich dies nun zu bestätigen.

Im Gegenzug übernahm Puma einen Mehrheitsanteil an Chalayans Londoner Unternehmen und dessen gleichnamiger Marke, die damit künftig zum Markenportfolio des Konzerns gehören wird. „Durch diese langfristige Kooperation mit Puma wird Hussein Chalayan seine Kollektionen weiterentwickeln und gezielt ausbauen können,“ erläuterten die Herzogenauracher. Puma werde den Designer künftig dabei unterstützen, „den Ausbau seiner Marke weltweit zu forcieren und dazu Ressourcen und Infrastruktur von Pumas Mehrheitsaktionär und strategischem Anteilseigner PPR nutzen, um Hussein Chalayan als Marke noch besser und nachhaltiger zu positionieren.“

Chalayan selbst wird auch in seiner neuen Funktion als Kreativdirektor in London ansässig bleiben. Nach Angaben des Unternehmens übernimmt er die Verantwortung für die kreative Ausrichtung der Sport-Fashion-Kollektionen und deren Produktkategorien Schuhe, Textilien und Accessoires. Dabei arbeitet er mit den Design-Teams von Puma zusammen. Sein Debüt wird er mit den Herbst-Kollektionen für 2009 geben. Die Sport-Performance-Kollektionen sind von der Berufung Chalayans nicht betroffen.

Jochen Zeitz, der Vorstandsvorsitzende der Puma AG, erläuterte, welche Chancen sein Unternehmen in der Personalie sieht: „Hussein Chalayan ist ein in der Mode-, Design- und Kunstszene etablierter Visionär. Als Kreativdirektor für unser Sport-Fashion-Geschäft wird Chalayan neue Technologien, innovatives Design und seinen provokanten Blickwinkel bei Puma einbringen. Durch die Übernahme eines Mehrheitsanteils an der Marke Hussein Chalayan eröffnet sich Puma die Möglichkeit, neue Geschäftsbereiche zu erschließen und damit die Position als eines der begehrtesten Sportlifestyle-Unternehmen weltweit auszubauen.“

Hussein Chalayan erklärte: „Die Infrastruktur und technologischen Möglichkeiten von Puma sowie die Ressourcen von PPR bieten uns die Möglichkeit, experimentelle Ideen und Innovationen in den Puma- und Chalayan-Kollektionen umzusetzen. Es ist mein Ziel, dass die Produkte, die aus unserer Arbeit entstehen, den Menschen gefallen und ihnen einen echten Mehrwert bieten, anstatt nur auf dem Laufsteg bewundert zu werden.“

Foto: Puma

Hussein Chalayan
PUMA