Sattes Plus bei Burberry

Das britische Luxuslabel Burberry konnte seine Umsätze im abgelaufenen Halbjahr zweistellig steigern. Wie das Unternehmen mitteilte, lagen die Einnahmen 19 Prozent über denen des Vergleichszeitraumes 2006, beim Retail-Geschäft stiegen die Umsätze sogar um 25 Prozent.

Entsprechend erfreut zeigte sich die Vorstandsvorsitzende von Burberry, Angela Ahrendts angesichts des wahrlich exzellenten Geschäftsergebnisses: „Wir sind entzückt über Burberrys Wachstumsrate von 19 Prozent im ersten Halbjahr 2007“ so die Managerin. „Unsere neuen Oberbekleidungs-, Wäsche- und non-textilen Kollektionen, kombiniert mit unseren überzeugenden Marketingkampagnen, haben die Nachfrage in allen Geschäftsbereichen enorm erhöht. Der Auftritt unterstreicht so unsere Profiterwartungen für das Gesamtjahr und bestärkt uns in unseren Bemühungen, weiter in die Infrastruktur zu investieren und so für weitere, starke Wachstumsschübe zu sorgen.“

Besonders gut präsentierte sich Burberry zwischen April und September 2007 auf den alteingesessenen Märkten in Europa und den USA. Vor allem die Zahlen des alten Kontinents (ohne Spanien) überzeugen. Hier legte der Luxusartikler um satte 33 Prozent zu, in den USA immerhin um 20 Prozent. Unerwartet schwach zeigte sich die Geschäftsentwicklung in Asien. Zwar lagen die Umsätze in dieser Region immer noch höher als im Vergleichszeitraum des letzten Jahres, die Steigerung fiel mit vier Prozent jedoch vergleichsweise bescheiden aus.

Sattes Plus bei BurberryAls eher schwach erwies sich auch das Lizenz-Geschäft des Mailänder Traditionshauses. Hier konnte nur ein mageres Wachstum von fünf Prozent erzielt werden, während die Segmente Retail und Wholesale zweistellig zulegten. Vor allem der Retail-Bereich setzte sich mit einem Plus in Höhe von 25 Prozent an die Spitze der innerbetrieblichen Wachstumstreiber. Der Wholesale-Bereich, im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres noch mit plus 51 Prozent äußerst gut gestartet, schwächelte im zweiten Quartal mindestens ebenso eindrucksvoll und erzielte nur ein geringes Wachstum von sieben Prozent. Das Halbjahresergebnis von plus 16 Prozent kann sich aber dennoch sehen lassen.

Für das gesamte Geschäftsjahr 2007/08 erwartet das Unternehmen ein zwar zweistelliges, aber doch moderates Umsatzplus in Höhe von 12 Prozent.

Foto: Burberry

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN