• Home
  • V1
  • Leads
  • Van Beirendonck in Schwierigkeiten

Van Beirendonck in Schwierigkeiten

22. Feb. 2012

Leads

Dass es um die Finanzen des belgischen Stardesigners Walter van Beirendonck derzeit offenbar nicht allzu gut bestellt ist, sorgte in den vergangenen Tagen für Aufsehen. Das sichtbarste Zeichen: Van Beirendonck musste seinen

Konzeptstore in der Sint-Antoniusstraat im Herzen der belgischen Modemetropole nach dreizehn Jahren schließen. Um den Fortbestand der Marke muss man sich aber wohl trotz anders lautender Spekulationen derzeit keine Sorgen machen.

Offiziell

ließ der Designer die Entscheidung, den „Walter Store“ zu schließen, mit einer deutlichen Mieterhöhung, die rückwirkend zum 1. März 2010 erhoben worden war, begründen. „Unter diesen Bedingungen ist es unmöglich ist, den Laden in den derzeitigen Räumen profitabel zu betreiben,“ erklärte van Beirendonck in einer Mitteilung. Die Gesellschaft, die den Shop betrieb, musste mittlerweile Konkurs anmelden.

Auch eine weitere Firma, in der unter anderem das Label und die Kollektionen des Designers geführt werden, schrieb Presseberichten zufolge rote Zahlen. Dringende Maßnahmen seien nötig, um ihren Konkurs zu verhindern. Doch Van Beirendonck gab mittlerweile Entwarnung. In der belgischen Zeitung De Standaard ließ er seinen Anwalt Alex Trappeniers zu den Spekulationen Stellung nehmen: Der entsprechenden Gesellschaft namens BIG gehe es gut, sagte er dort. „Der Betrieb ist nicht in Gefahr, die Kollektionen werden fortgesetzt,“ so Trappeniers. Die gerade vorgestellte Winterkollektion habe sich „ausgezeichnet“ verkauft, Läden aus aller Welt hätten geordert.

Van Beirendonck selbst kommentierte die Schließung seines Ladens mit einem lachenden und einem weinenden Auge: Nun habe er immerhin Zeit, sich mehr um seine Entwürfe zu kümmern, ließ er wissen. Der Designer, der zusammen mit fünf weiteren Modeschöpfern aus Antwerpen in den achtziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts maßgeblich zum weltweiten Erfolg belgischer Avantgarde-Mode beitrug, wird also weitermachen. Zu den berühmten „Antwerp Six“ zählten neben dem heute 55-Jährigen unter anderem auch Ann Demeulemeester, Dries van Noten und Dirk Bikkembergs.

Foto: Walter van Beirendonck

Walter Van Beirendonck