VDMD veröffentlicht Trend-Farbkarte

Der Verband Deutscher Mode- und Textil Designer e.V. (VDMD) weiß schon jetzt, was im übernächsten Sommer farblich angesagt sein wird. Zusammengefasst hat der Branchenverband seine Erkenntnisse in der aktuellen Farbkarte Sommer 2009. Die steht unter dem übergreifenden

Motto „Impulse & Reflexe“. Das zugrunde liegende Konzept reflektiert nach Angaben des Verbandes die gewandelte Medienwelt: „Das On-line-Zeitalter beendet die Ära der In-line Entwicklungen.

VDMD veröffentlicht Trend-FarbkarteAlles wird komplexer, wächst in immer vernetztere Strukturen. Unser Leben oszilliert in einem dreidimensionalen Raum zwischen gestern und morgen, Beruhigung und Anspannung, Gefühl und Sachlichkeit, Aktion und Reaktion,“ heißt es zur Erklärung. In vier Farbthemen – „Spontane Systematik“, „Futuristische Erinnerung“, „Fließende Verwurzelung“ und „Inflagranti Farbenrausch“ (Bild) – fasste der Arbeitskreis „Trend“ des VDMD die wichtigsten Design-Tendenzen zusammen. „Diese frühzeitige Information ist vor allem für die Stoff-Designer wichtig, die jetzt mit der handwerklichen oder Computer gestützten Entwurfsarbeit beginnen.

In zweiter Linie gibt diese Farbkarte Mode-Designern Anregungen für die kommenden Kollektionen. Auch Industrie-Designer und Innenarchitekten, die ebenfalls Trend orientiert arbeiten, können diese Farbkarten als Richtung weisende Inspirationen verwenden,“ erläuterte der Verband. Die Trendkarte, die aus vier Stimmungskollagen mit Original Pantone-Stoffstreifen und einem ausführlichen Begleittext besteht, der die Inspirationsquellen, Farben, Dessinierungen, Materialien und Oberflächenbeschaffenheiten beschreibt, kann beim VDMD bezogen werden. Für Verbandsmitglieder kostet sie 70 Euro plus Mehrwertsteuer, für Nichtmitglieder 140 Euro plus Mehrwertsteuer.

Bild: VDMD

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN