• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • 40 Jahre Jack Wolfskin: Wie die Marke mit der Tatze zum größten deutschen Outdoor-Unternehmen aufstieg

40 Jahre Jack Wolfskin: Wie die Marke mit der Tatze zum größten deutschen Outdoor-Unternehmen aufstieg

Von Katharina Rolfes

10. Mai 2021

Business |Zeitstrahl

Die Outdoor-Marke mit dem Tatzenlogo feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum. Das 1981 in Frankfurt gegründete Unternehmen entwickelte sich in den vergangenen Dekaden nicht nur zum größten Outdoor-Bekleidungsunternehmen Deutschlands, sondern schaffte es auch, das frühere Nischensegment in der Mitte der Gesellschaft zu platzieren.

Mit derzeit 549 Stores und über 4.000 Verkaufsstellen weltweit, steht Jack Wolfskin wie keine andere Bekleidungsmarke für die Liebe zur Funktionskleidung der Deutschen und ihren Gleichmut gegenüber schnellen Modetrends. Die Pandemie führte auch zu Umsatzeinbußen bei Jack Wolfskin, dessen neuer Geschäftsführer pünktlich zum 40. Jubiläum Ende Mai die zukünftigen strategischen Schwerpunkte vorstellen wird.

Unter welchem Geschäftsführer schaffte es Jack Wolfskin von einer kleinen Eigenmarke zu einem der größten europäischen Outdoor-Unternehmen? Welche Schritte geht Jack Wolfskin in eine umweltfreundlichere Zukunft und wie liefen die Geschäfte seit der Pandemie? Benutzen Sie die Pfeile, um sich durch die einzelnen Meilensteine von Jack Wolfskin zu navigieren, oder klicken Sie auf ein Ereignis auf dem grauen Zeitstrahl, um mehr zu erfahren.

Dieser Beitrag erschien mithilfe von Regina Henkel.

Jack Wolfskin