ABG übernimmt Jones New York

Die Authentic Brands Group (ABG) übernimmt die amerikanischen Modemarke Jones New York. Die Beteiligungsgesellschaft, der bereits etliche Modemarken wie Juicy Couture, Spyder, Palm Beach oder Airwalk gehören, erhöht damit eigenen Angaben zufolge seine Einzelhandelsumsätze auf mehr als 4,5 Milliarden US-Dollar. Eine Milliarde US-Dollar Jahresumsatz erwartet ABG von Jones New York, das vor allem in diversen Warenhäusern in den USA sowie in Kanada, Europa, dem Nahen Osten und Lateinamerika vertrieben wird.

Als Teil des Kaufs gab ABG die Ernennung von Mark Weber zum strategischen Berater bekannt, dessen unmittelbarer Fokus auf der Marke Jones New York liegen soll. Weber war Präsident und Geschäftsführer von PVH Corp. und erfüllte zuletzt eine achtjährige Amtszeit als Geschäftsführer von LVMH. Hier war Weber Mitglied des Vorstands in Paris und beaufsichtigte eine Reihe von Geschäftsfeldern, wobei er insbesondere als Vorsitzender und Geschäftsführer von Donna Karan International und Thomas Pink tätig war.

Der erste Schwerpunkt von ABG für Jones New York werde die Entwicklung von dessen strategischer Positionierung sein, so Nick Woodhouse, Präsident und CMO von ABG. Dafür sollen die Schlüsselwerte verstärkt und die Marke zu ihrer früheren Bedeutung wieder aufgebaut werden. Ein starker Schwerpunkt liege dabei auf Damenmode und Accessoires, so Woodhouse. Jones New York hatte eine wichtige Position bei der Herren- Maßkonfektion, bei Sportbekleidung sowie Accessoires, was bei den weltweiten Wachstumsbestrebungen ebenfalls eine große Rolle spielen soll. „ABG bereitet sich darauf vor, einen neuen, langfristigen, strategischen Partner in den USA und Kanada für Schlüsselkategorien bekannt zu geben, die im Frühjahr 2016 im Einzelhandel starten werden,“ lässt Woodhouse weiter wissen.

Foto: Jones New York

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN