Adidas-Aktie lässt erstmals 300-Euro-Marke hinter sich

Aktien von Adidas sind am Mittwoch erstmals in ihrer Börsengeschichte über 300 Euro gestiegen. In der Spitze legten die Papiere am frühen Nachmittag um zwei Prozent auf 300,65 Euro zu. Sie ließen das bisherige Rekordhoch von Anfang August 2019 bei 296,75 Euro hinter sich.

Die Papiere des Sportartikel- und Lifestyle-Konzerns setzen damit die Aufwärtsbewegung vom Dienstag fort. Das Unternehmen hatte am Vortag den Beginn der dritten Tranche eines bis zu einer Milliarde Euro schweren Aktienrückkaufs in diesem Jahr angekündigt.

Umgerechnet auf den aktuellen Aktienkurs umfasse das Kaufprogramm rund 3,4 Millionen Aktien oder 1,7 Prozent des Aktienkapitals, merkte Analyst Volker Bosse von der Baader Bank an. "Das sollte den Aktienkurs stützen, weil es das jährliche Wachstum des Gewinns je Aktie positiv beeinflusst", schrieb der Experte. Ein Großteil der Aktien werde eingezogen. (dpa)

Bild: Adidas

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN