Europas größter Sportkonzern Adidas hat am Freitag kurz vor seinem 70-jährigen Bestehen die Eröffnung eines neuen Hauptgebäudes am Firmensitz in Herzogenaurach gefeiert. In dem Hauptquartier arbeiten 2100 der weltweit 57 0000 Adidas-Mitarbeiter. Gemeinsam mit Firmenchef Kasper Rorsted feierten zahlreiche Sportgrößen verschiedener Generationen das Konzernjubiläum, darunter der frühere Tennis-Star Stan Smith, die Biathlon-Olympiasiegerinnen Laura Dahlmeier und Magdalena Neuner sowie Fußball-Weltmeister Philipp Lahm.

Das neue, auf 67 Säulen errichtete Gebäude erinnert von außen an eine Fußball-Arena. Im Inneren bietet es offene Arbeits- und Kommunikationsflächen sowie Rückzugsorte. Feste Arbeitsplätze gibt es in dem thematisch vom Sport dominierten Bürokomplex nicht mehr. "Wir wollen die Zahl der Meetings reduzieren, weil wir sie für Zeitverschwendung halten", sagte der Leiter der Adidas-Immobilienabteilung, Christian Dzieia. "Unser Arbeitsumfeld sucht weltweit seinesgleichen", sagte Firmenchef Rorsted.

Adidas hat in seinen Campus "World of Sports" in Herzogenaurach in den vergangenen Jahren rund eine Milliarde Euro investiert. 350 Millionen entfallen auf das neue Hauptgebäude mitsamt neuer Kantine.

Das von Adolf "Adi" Dassler gegründete Unternehmen wurde als Handwerksbetrieb am 18. August 1949 ins Handelsregister eingetragen. Die drei Streifen als Markenzeichen kamen erst Jahre später hinzu. In den 70 Jahren entwickelte sich das fränkische Traditionsunternehmen zu einem der führenden Anbieter von Sportartikeln in der Welt. (DPA)

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN