Der Sportartikelhersteller Adidas klagt in den USA gegen die Jugend-Modekette Forever 21 und den privaten Hersteller Center Mill wegen eines Verstosses gegen das Markenrecht. In der Klage beschuldigt das Unternehmen Forever 21 Artikel entworfen, hergestellt, vertrieben, vermarktet oder verkauft zu haben, die "identische oder zum Verwechseln ähnliche Nachahmungen" von Adidas' Dreistreifen-Markenzeichen tragen.

Der Klageschrift zufolge wird die von Forever 21 angebotene Ware "wahrscheinlich Verwirrung stiften, die Öffentlichkeit in Bezug auf ihren Ursprung täuschen und die unverwechselbare Qualität von Adidas' Dreistreifen-Markenzeichen mindern und beschädigen". Adidas ersucht einen Gerichtsbeschluss, um dem Verkauf sowie der Herstellung aller Artikel von Forever 21 mit dem Dreistreifen-Logo Einhalt zu gebieten . Außerdem verlangt Adidas eine Entschädigung für die von Forever 21 verursachten Verluste.

Adidas weist auf eine Vielzahl an "unanfechtbaren, bundesweiten Markeneintragungen" für das Dreistreifen-Design hin, die es sich im Laufe der Jahre aufgebaut habe. Der Sportartikelriese bezeichnete die Entscheidung von Forever21, dies nachzuahmen, als eine "eklatante Missachtung" der Rechte des Unternehmens.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN