Adler will Online-Umsatz bis 2023 mehr als verdreifachen

Der Bekleidungshändler Adler Modemärkte will nach der Verbesserung der Profitabilität durch die "Strategie 2020" den Ausbau des Online-Geschäfts weiter vorantreiben. Die Einnahmen aus dem Onlinehandel sollen bis 2023 verdreifachen werden.

"So wie wir aufgestellt waren, konnte Adler bislang kaum am Online-Marktwachstum partizipieren. Mit einer neuen Strategie, einem neuen Shopsystem und gezieltem Marketing schalten wir nun auch hier in den Angriffsmodus", sagte Carmine Petraglia, CCO der Adler Modemärkte AG, in einer Mitteilung am Mittwoch.

Adler plant neues Online-Shop-System

Anfang 2019 begann Adler mit der Umsetzung der notwendigen Vorarbeit, zunächst durch eine Neuzuordnung der Marketingausgaben um die Online-Umsätze zu stabilisieren. Diese führten laut Unternehmen zu einem Anstieg der Besucher-, Kunden- und Bestellzahlen im Adler-Online-Shop im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Online-Umsatz wächst seit dem zweiten Quartal 2019 im zweistelligen Prozentbereich.

Bis 2023 will Adler über 10 Millionen Euro in den Ausbau der E-Commerce-Aktivitäten investieren wird. Mit einer positiven Nettoliquidität von 54,5 Millionen Euro zum 30. Juni 2019 sei das Unternehmen auch finanziell für diese Investitionen in die Zukunft gerüstet. Das Unternehmen plant 2020 ein neues Online-Shop-System implementieren, das es im Laufe des Jahres 2021 einführen will.

Das neue Shopsystem und der damit verbundene Infrastrukturausbau sollen dem Unternehmen weiteren Spielraum geben, um Umsatzpotenziale zu heben, sei es durch die Einbeziehung von Zweit- und Drittmarken oder die Internationalisierung des Online-Geschäfts. Mittel- bis langfristig ist es das Ziel, Adler als Netzwerkplattform für seine Zielgruppen zu positionieren. Die Zusammenarbeit mit etablierten Onlinehändlern ist ebenfalls Teil des Plans. Adler hat vor kurzem seine Vertriebskanäle bei Otto.de und Amazon gestartet, welche sich laut Mitteilung "erfreulich" entwickeln.

Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.uk.

Bild: Screenshot Adler Modemärkte AG

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN