• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Australische Surf-Marke Piping Hot will Polyester mit Textilien aus Algen ersetzen

Australische Surf-Marke Piping Hot will Polyester mit Textilien aus Algen ersetzen

Von Weixin Zha

28. Feb. 2022

Business

Bild: Piping Hot

Die Surfermarke Piping Hot forscht mit Klimawisschenschaftler:innen der Technischen Universität Sydney an einer nachhaltigen Textil-Faser aus Algen.

Seit Februar entwickeln die Wissenschaftler den Prototyp einer Algenfaser. Das Ziel ist, eine Faser zu entwickeln, die Polyester ersetzen kann und ohne die Beimischung von anderen Fasern eingesetzt werden kann.

Seetang hat Potenzial als Rohstoff für Textilien, weil es Kohlenstoff aus den Meeren binden kann, im Gegensatz zur Gewinnung von Polyester aus Erdöl. Textilien aus Polyester gefährden zudem die Ozeane mit Mikroplastik.

„Gemeinsam wollen wir den Wandel durch die Meereswissenschaft beeinflussen und die Abhängigkeit der Branche von fossilen Brennstoffen abwenden", sagte Geschäftsführer Stan Wan in einer Mitteilung vergangene Woche.

Piping Hot hofft, eine skalierbare Lösung zu entwickeln, teilte die Marke auf Anfrage mit. Mit der Entwicklung des Prototyps soll auch klarer werden, wie viel Investitionen benötigt werden und wie schnell eine mögliche Markteinführung geschehen kann.

Piping Hot wurde 1975 gegründet und bietet Surfbekleidung, Schuhe und Accessoires für die gesamte Familie an.

Algen
Nachhaltigkeit
Piping Hot
Polyester