• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Barbour bleibt trotz Umsatzrückgang im Gesamtjahr profitabel

Barbour bleibt trotz Umsatzrückgang im Gesamtjahr profitabel

Von Huw Hughes

29. Dez. 2021

Business

Bild: Barbour

Barbour hat im Geschäftsjahr bis zum 30. April trotz eines Umsatzrückgangs von 10,2 Prozent einen hohen Gewinn erzielt.

Der Umsatz der britischen Marke verringerte sich von 242,8 Millionen britischen Pfund im Vorjahr auf 218 Millionen britischen Pfund, da die Pandemie dem Unternehmen zu schaffen machte.

„Die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie waren während des gesamten Jahres deutlich zu spüren, wobei die Einnahmen und absoluten Margen im Vergleich zum Vorjahr zurückgingen", teilte das Unternehmen mit.

Es fuhr fort: „Angesichts der großen Unsicherheit auf den globalen Märkten und des intensiven Wettbewerbs um die schwindende Nachfrage war es sehr schwierig, profitabel zu arbeiten, ohne sich auf angemessene Kostensenkungen und Investitionen in starke Beziehungen über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg zu konzentrieren."

Barbour bleibt profitabel

Dennoch gelang es der Marke, ihren Gewinn vor Steuern von 35,8 Millionen britischen Pfund im Vorjahr auf 36,3 Millionen britische Pfund zu steigern.

Der Nettogewinn sank leicht auf 27,9 Millionen britische Pfund von 28,9 Millionen britische Pfund.

Das Unternehmen erklärte, dass seine Rentabilität "eine stetige Leistung" darstelle.

Es fügte hinzu, dass seine Bilanz "trotz der Herausforderungen der Pandemie" weiterhin "relativ stark" sei, wobei die Barmittel im Unternehmen von 97,4 Millionen britischen Pfund im Vorjahr auf 95,4 Millionen britische Pfund sanken.

Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.uk.

Barbour