• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Berkemann Gruppe übernimmt Kinderschuh-Anbieter Däumling

Berkemann Gruppe übernimmt Kinderschuh-Anbieter Däumling

Von Ole Spötter

17. Nov. 2022

Business

Berkemann-Geschäftsführer Thomas Bauerfeind und der bisherige Däumling-Inhaber Bernd Weinspach. Foto: Berkemann Gruppe

Die Berkemann Gruppe übernimmt den Kinderschuh-Spezialisten Däumling.

Zum 1. November führt der Schuhanbieter “die bisherigen Geschäfte mit der Marke Däumling unter der neugegründeten Däumling Kinderschuhfabrik in Bruchweiler fort”, teilte Berkemann Ende Oktober mit.

„Mit diesem Schritt erweitern wir sinnvoll unser Gruppenportfolio und kehren gewissermaßen gleichzeitig zu unserer DNA zurück“, sagte Berkemann-Geschäftsführer Thomas Bauerfeind. „Denn die Berkemann Original-Sandale mit dem 5-Phasen-Fußbett, auf dem unser Markenkern fußt, wurde ursprünglich in den 50er-Jahren für die gesunde Entwicklung von Kinderfüßen entwickelt, um durch Aktivierung und Stärkung der Fußmuskulatur dem Entstehen von Fußfehlstellungen vorzubeugen.“

Das Team von Däumling solle auch weiterhin “selbstständig die bestehenden Kollektionen, unter Beibehaltung des WMS-Weitensystems, voranbringen und an dem jetzigen Standort in Deutschland weiter produzieren”, so Bauerfeind. Die 50 Mitarbeitenden des Däumling-Standorts in Deutschland werden übernommen.

Däumling wurde 1937 von Hermann Meyer gegründet und als Familienunternehmen weitergeführt. Die vierte Generation sei nun nicht mehr daran interessiert, die Tradition fortzusetzen, erklärt der bisherige Firmeninhaber Bernd Weinspach.

Berkemann Gruppe
Däumling
Schuhe
Übernahme