• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Biodiversität und erneuerbare Energien: LVMH stellt Nachhaltigkeitsziele für die nächsten zehn Jahre auf

Biodiversität und erneuerbare Energien: LVMH stellt Nachhaltigkeitsziele für die nächsten zehn Jahre auf

Von Nora Veerman

8. Dez. 2020

Business

LVMH wird einen strukturierten Nachhaltigkeitsplan für das kommende Jahrzehnt ausarbeiten. Dies bestätigen der Kommunikationsdirektor Antoine Arnault und die Direktorin für ökologische Entwicklung Hélène Valade des französischen Luxusgüterkonzerns in einer Online-Pressepräsentation. Das Unternehmen hat sich für die nächsten drei, sechs und zehn Jahre konkrete Ziele gesetzt. Die rund fünfzig Pläne für die ersten sechs Jahre werden im Laufe der Woche den 160.000 Beschäftigten von LVMH vorgestellt.

Das Programm trägt den Titel 'Leben 360'. Laut Valade spiegelt der Begriff "360" den ganzheitlichen Ansatz der Gruppe wider, erklärt sie in der Präsentation. LVMH will unter anderem auf zirkuläre Systeme setzen. Es ist beabsichtigt, dass die verschiedenen Modehäuser des Mischkonzerns die Reststoffe des jeweils anderen nutzen können. Darüber hinaus liegt der Schwerpunkt auf der nachhaltigeren Gestaltung von Verpackungsmaterialien und Transport sowie auf der zunehmenden Nutzung erneuerbarer Energien. Im Jahr 2030 will das Unternehmen laut Valade und Arnault nur noch erneuerbare Energiequellen nutzen. Schliesslich will das Unternehmen mit einem eigenen Landwirtschaftsprogramm eine bessere Biodiversität erreichen.

LVMH möchte auch seine eigenen Mitarbeiter dazu anregen, aktiv darüber nachzudenken, wie sie nachhaltige Lösungen in ihrer täglichen Arbeitspraxis umsetzen können, von der Produktion über den Transport bis hin zum Verkauf. Arnault und Valade prüfen auch die Möglichkeit, gebrauchte Produkte zu verkaufen. Die beiden sagen, dass sie "innerhalb weniger Monate" mehr darüber erzählen können.

Valade und Arnault betonen, dass die Auswirkungen der Maßnahmen kontinuierlich überwacht und kommuniziert werden sollen. „Wir tun bereits viel, aber als Marktführer haben wir meiner Meinung nach auch die Pflicht, vorbildlich zu sein, andere auszubilden und transparent zu sein", so Arnault.

Die übergreifende Strategie für den Zehnjahreszeitraum wird im nächsten Jahr vorgestellt.

Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.nl.

Foto: Hermès