Börsencrash: Modeaktien auf Berg- und Talfahrt

Zwei Gewinnwarnungen von führenden Fashion-Onlinehändlern verkraftet die Börse nicht: Gestern meldete Asos Gewinneinbrüche, im November Zalando. Die Folge: Die Aktienkurse von Asos, Zalando und anderen Modehäusern geraten in dramatische Turbulenzen.

Zalando: Wert hat sich halbiert

Seit dem Sommer befinden sich die Anteilsscheine des Berliner Modeversenders auf Talfahrt. 50 Prozent hat das Unternehmen seit dem Hoch im Spätsommer an Wert verloren. Der freie Fall aber passierte gestern: Da rauschte die Aktie um 17 Prozent an einem Tag nach unten. Was war geschehen? Auslöser für den totalen Crash bei Zalando war eine drastische Umsatzwarnung des britischen Modehändlers Asos. Er hatte gestern sein Umsatzziel für das Gesamtjahr von 20 bis 25 auf nur noch „etwa 15“ Prozent gekürzt - und machte eine deutliche Verschlechterung der Geschäftslage im November dafür verantwortlich. Asos verlor daraufhin rund 30 Prozent an Wert.

Zu warmes Wetter

Schon im November meldete Zalando, dass die Umsätze in diesem Jahr hinter den Erwartungen bleiben würden. Das zu warme Wetter machte dem Onlineriesen zu schaffen, und Zalando war mit dem Problem nicht alleine. Auch Superdry schockte mit einer Gewinnwarnung und Inditex verfehlte die Umsatzerwartungen knapp.

Im Zuge der aktuellen Kursralley gerät gerade der gesamte Modemarkt ins Visier der Aktionäre: Auch Hugo Boss, Adidas, Puma und Gerry Weber geraten in den Sog der Onlinehändler. Bei Adidas schmolz der Jahresgewinn im DAX am Montag auf nur noch 11,5 Prozent ab. Im August hatte die Adidas Aktie ihr Rekordhoch bei 218 Euro erreicht, seither aber 15 Prozent an Wert verloren.

Zalando wird zum Übernahmekandidaten

Der immense Wertverlust von Zalando beflügelt jetzt die Gerüchteküche. Zalando wird immer mehr zum heißen Übernahmekandidaten. Denn das Potenzial von Zalando bestreitet niemand: Das Unternehmen hat 25 Millionen aktive Kunden, eine Top-Infrastruktur und Kooperationen mit allen führenden Modeherstellern. „Der aktuelle Börsenwert von 5,5 Milliarden Euro wären für Amazon oder Alibaba Peanuts“, schreibt z.B. Aktienckeck.de.

Das Interesse an Zalando zeigt sich auch im aktuellen Börsenverlauf: Zalando gehört zu den Börsengewinnern des Tages! Derzeit kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Anteilschein den Stand von 23,84 Euro und kann sich damit im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss um 5,67 Prozent verbessern.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN