Bogner: Umsatzplus bestätigt neuen Kurs

Die Marke Bogner hat turbulente Zeiten hinter sich: Der Abschied aus dem operativen Business von Willy Bogner und die Neubesetzung seines Postens verliefen nicht ganz ohne Reibungsverluste. Jetzt meldet die Willy Bogner GmbH & Co. KGaA im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres ein Umsatzplus von 5 Prozent und meldet eine „spürbare Trendwende“.

Das Münchener Modeunternehmen meldete im Berichtszeitraum einen Umsatz von 71,9 Millionen Euro im operativen Geschäft . Nach der neuen Umsatzdefinition des Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetzes (BilRUG) belief sich der Konzernumsatz in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres zum 31. Oktober sogar auf 72,6 Millionen Euro. Im vergangenen Jahr waren es 68,1 Millionen Euro.

„Die Kollektionen wurden sehr gut angenommen, und das hat die Auftragslage deutlich verbessert“, erklärt Bogner-Geschäftsführer Andreas Baumgärtner in einer Presseerklärung. Neben den gestiegenen Aufträgen für die Frühjahr-/Sommersaison seien vor allem die erfreulichen Ordereingänge für die Herbst-/Wintersaison 2018 nach Baumgärtners Worten für die positive Geschäftsentwicklung verantwortlich. „Insbesondere konnte die Fire & Ice Kollektion deutlich zulegen“, so Baumgärtner.

Stabil entwickelten sich in der Berichtsperiode die Märkte in Nordamerika mit einem Plus von drei Prozent sowie die europäischen Märkte mit einer Steigerung von insgesamt rund sieben Prozent. Dabei erzielte die Region DACH im Jahresvergleich eine Umsatzsteigerung von vier Prozent. Auf das digitale Geschäft entfiel ein Anteil von rund 20 Prozent des Gesamtumsatzes. Im Lizenzgeschäft entwickelte sich die Schuhlizenz, die seit über acht Jahren erfolgreich geführt wird, mit zweistelligen Wachstumsraten beim Umsatz.

Neben der Neuausrichtung der Kollektionen sei auch in die Organisation des Unternehmens investiert worden. So habe Baumgärtner ein nachhaltiges Kostenmanagement sowie verschiedene Schritte bei der kontinuierlichen Optimierung der Unternehmens-Infrastruktur eingeführt.

Foto: Bogner