Das Modehaus Chanel hat laut der Nachrichtenagentur AFP in den Uhrmacher Kenissi investiert. Die Höhe des erworbenen Anteils am Schweizer Unternehmen wollte Chanel allerdings nicht bekanntgeben.

Der Luxuskonzern teilt mit, dass er damit seine Position als Akteur in der Luxus-Uhrensparte verbessere. Chanel hat bereits 1993 in das Uhrensegment investiert, nachdem es die Firma G&F Chatelain in diesem Jahr übernommen hatte. Der Zukauf sei Teil des Ziels, hochwertige Uhren anzubieten, so AFP.

Das erste Ergebnis der Investition wird im März an der Baselword gezeigt, wo Chanel ein Produkt präsentieren wird, das die Technik von Kenissi verwendet.

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN