China: jetzt 731 Millionen Internetnutzer

Die Anzahl von Internetbenutzern in China, die bereits die höchste der Welt ist, ist laut offiziellen Zahlen im Dezember 2016 auf 731 Millionen Menschen angestiegen. Wenig überraschend steuert der e-Commerce inzwischen die Konsumnachfrage des Landes.

Seit Ende Dezember 2015 stieg die Anzahl der Internetbenutzer in China um 6,2 Prozent und enspricht mit 731 Millionen der gesamten Bevölkerung Europas, so der regierungstreue China Internet Network Information Center (CNNIC) in einer Erklärung auf seiner Website vom Sonntag.

Die Anzahl der Benutzer, die Zugang zum Internet inzwischen über ihre Mobiltelefone suchen, ist auf 695 Millionen Menschen gestiegen, was 95,1 Prozent entspricht, da Computer laut CNNIC ihren Reiz verloren haben. Auch die Anzahl der Online-Zahlungen ist gestiegen; mit Stand vom 12. Dezember um 14 Prozent auf 475 Millionen Benutzer. Von diesen Entwicklungen profitieren Online-Plattformen wie Alibaba, deren Umsatz stetig steigt.

E-Commerce ist ein wichtiger Bestandteil der Bemühungen der chinesischen Regierung, das Land zu einem Markt zu machen, der von der Nachfrage der Verbraucher angetrieben wird, und sein Anteil am Bruttoinlandsprodukt steigt stetig. Trotzdem gibt es jedoch strenge Einschränkungen, was Online-Inhalte angeht; so sind beliebte Websites wie Facebook und Google in China gesperrt.

Foto: Isaac Mao / Flickr
 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN