• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • China will Lieferketten weiter stabilisieren

China will Lieferketten weiter stabilisieren

Von DPA

16. Sept. 2022

Business

Shanghai. Bild: Hyunwon Jang via Unsplash

China wird laut offiziellen Angaben weitere Schritte zur Stabilisierung der Industrie- und Lieferketten unternehmen, um die Industriewirtschaft anzukurbeln.

In der ersten Jahreshälfte sei der Betrieb in den Fabriken gestört worden und in einigen Regionen sei es aufgrund der Pandemie zu logistischen Engpässen gekommen, sagte Xin Guobin, Vizeminister für Industrie und Informationstechnologie, am Donnerstag auf einer Pressekonferenz.

Zur Bewältigung der Herausforderungen wurden laut Xin solide Anstrengungen unternommen, um die Industrie- und Lieferketten reibungslos laufen zu lassen und die Erholungsdynamik der Industriewirtschaft zu konsolidieren.

Das Land werde weiterhin die Umsetzung eines wachstumsfördernden Maßnahmenpakets zur Wiederbelebung der Industriewirtschaft gewährleisten, erklärte Xin.

Man werde sich bemühen, die Überwachung und Planung des Betriebs in Schlüsselregionen, -industrien und -unternehmen zu verstärken, und dabei helfen, die Schwierigkeiten dieser Unternehmen zu lösen, sagte Xin.

Das Land werde die Umsetzung der Maßnahmen vorantreiben, um kleinen und mittleren Unternehmen bei der Überwindung von Schwierigkeiten zu helfen und die Erwartungen der Marktteilnehmer zu erfüllen, fügte Xin hinzu. (dpa)

CHINA
SOURCING