Clarks plant 170 Jobkürzungen

Der größte britische Schuhhersteller Clarks macht sich bereit, innerhalb des nächsten Monats 170 Stellen zu streichen. Die Maßnahme erfolgt nach sorgfältiger Prüfung aller Geschäftsbereiche als Teil seines weltweiten Restrukturierungsplans.

Während das traditionsreiche Schuhunternehmen erst letzte Woche 50 Stellen im Hauptsitz in Somerset, England einsparte, werden die restlichen 120 Kürzungen Stellen auf der ganzen Welt betreffen, so das Unternehmen. Es betonte jedoch, dass die von den Kürzungen betroffenen Mitarbeiter Abfindungen bekommen werden sowie Unterstützung bei der Jobsuche. Außerdem werden eine Reihe internationaler Mitarbeiter gebeten werden, neue oder zusätzliche Aufgaben innerhalb ihrer Rolle anzunehmen, um Clarks' Wachstum zu fördern.

Clarks plant 170 Jobkürzungen

"Obwohl Clarks ein weltweiter Anführer auf dem Schuhmarkt ist, haben wir in den letzten Jahren ein kommerziell und ökonomisch sehr schwieriges Umfeld mit zunehmender Konkurrenz und verstärkten Kundenerwartungen erfahren. Clarks hat damit begonnen, die Firma umzustrukturieren, um sich auf seine Vertriebskanäle weltweit zu konzentrieren, seine Produkt- und Marketingbereiche zu bündeln und das Beste aus seinen talentierten Produktentwicklungsteams in Street, Somerset und Boston, Massachusetts zu machen", sagte ein Sprecher des Unternehmens.

Zuvor hatte der Schuhhersteller Pläne angekündigt, eine neue Online-Plattform einführen und in den nächsten drei bis fünf Jahren seine Beschaffung in Indien zu verdoppeln zu wollen, das 10 Prozent der weltweiten Nachfrage aus diesem Land stammen.

Fotos: Clarks, Facebook
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN