• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Clarks will 900 Stellen streichen

Clarks will 900 Stellen streichen

Von Simone Preuss

25. Mai 2020

Business

Als Teil seiner langfristigen Unternehmensstrategie „Made to last“ will der britische Schuhanbieter C&J Clark International Ltd. welt 900 Stellen abbauen, um die Traditionsmarke wiederzubeleben und nachhaltiger zu machen. Dies soll durch Produktinnovationen, Design und Qualität sowie digitale Verbesserungen geschehen. Die betroffenen Mitarbeiter sollen unterstützt werden.

„Vor uns liegen spannende Möglichkeiten für unser Unternehmen, und wir müssen einige schwierige Entscheidungen treffen, um dorthin zu gelangen. Wir danken allen betroffenen Mitarbeitern für ihren Beitrag zu unserem Geschäft, und sie verlassen ihre Aufgaben mit unserem aufrichtigen Respekt und unserer Unterstützung“, sagte Clarks-CEO Giorgio Presca in einer Ankündigung des neuen Betriebsmodells.

Der Firmenchef sieht dem Wandel zuversichtlich entgegen und weist auf die Geschichte der Marke hin: „Mit zwei Jahrhunderten des Wandels und der Anpassung hinter uns hat sich Clarks mit unserem Motto ‘Then, Now, Always’ als eine der widerstandsfähigsten Marken der Welt erwiesen“, fügte Presca hinzu.

Clarks will auch 200 neue Stellen schaffen

In den nächsten 18 Monaten will das durch die Lockdown-Maßnahmen finanziell gebeutelte Unternehmen aber auch 200 neue Positionen schaffen, um das Geschäftsmodell effizienter zu machen und sich den ändernden Einkaufsgewohnheiten seiner Kunden anzupassen, so der Firmenchef. In der letzten Woche wurden bereits 160 Jobkürzungen bekannt gegeben, darunter 108 Stellen im Hauptsitz im englischen Street in Somerset.

Das Unternehmen, das bereits 25 Prozent seiner Gesamteinnahmen online erzielt, will seine Bemühungen im E-Commerce-Bereich verstärken und mit einer neuen weltweiten Preisstrategie die Abhängigkeit von Werbeaktionen reduzieren, so Presca im Interview mit Bloomberg.

Die „Made to last“-Strategie wurde bereits Ende letzten Jahres, also vor dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie, angekündigt. Zu dem Zeitpunkt wurden bereits 170 Stellen gestrichen.

Das Unternehmen hat bereits mit der Wiedereröffnung von Geschäften in China und einigen europäischen Märkten begonnen und verfolgt derzeit die Situation in Großbritannien und den USA.

Foto: Clarks Facebook

C&J Clark International Ltd
CLARKS