• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Dänische Bekleidungsindustrie feiert Rekordjahr 2017

Dänische Bekleidungsindustrie feiert Rekordjahr 2017

Von Jan Schroder

29. Jan. 2018

Business

Kurz vor dem Start der Copenhagen Fashion Week am Dienstag hatte die dänische Modeindustrie bereits Grund zum Feiern: Die Branche konnte im Jahr 2017 einen neuen Umsatzrekord erzielen. Ein Grund dafür waren außerordentlich gute Geschäfte in Deutschland. Das geht aus Zahlen hervor, die der Verband Dansk Mode & Textil (DMOGT) am Freitag veröffentlichte.

Der Gesamtumsatz der dänischen Textilunternehmen belief sich demnach im vergangenen Jahr auf 44,6 Milliarden Dänische Kronen (6,0 Milliarden Euro). Damit wuchs er im Vergleich zu 2016 um vier Prozent und fiel so hoch aus wie nie zuvor. Entscheidenden Anteil an dem neuen Rekord hatte das starke Auslandsgeschäft, in dem die Branche traditionell weit mehr als die Hälfte ihrer Erlöse erwirtschaftet. Während der Umsatz in der Heimat nur um zwei Prozent auf 15,9 Milliarden Dänische Kronen wuchs, legten die Exporterlöse überdurchschnittlich zu: Sie stiegen um fünf Prozent auf 28,7 Milliarden Dänische Kronen.

„Es gibt weiterhin eine große internationale Nachfrage nach dänischer Mode. Der Aufwärtstrend hält an, und es gibt keine Anzeichen dafür, dass der Hunger nach dänischer Mode im Ausland gestillt ist“, erklärte Michael Hillmose, der als Head of International Affairs bei DMOGT für das Exportgeschäft zuständig ist.

In Deutschland stieg der Umsatz dänischer Modeunternehmen um 14 Prozent

Herausragend entwickelten sich im vergangenen Jahr die Umsätze in Deutschland, dem wichtigsten Auslandsmarkt der dänischen Modebranche. Dort wurde der Umsatz um 14 Prozent auf etwa neun Milliarden Dänische Kronen gesteigert. Auch in den Niederlanden ergab sich ein zweistelliges Plus (+13 Prozent). Unerwartet schwach war demgegenüber die Nachfrage in Norwegen.

Auch für das laufende Jahr ist die Branche optimistisch. Einer Umfrage zufolge erwarten zwei Drittel der dänischen Bekleidungsunternehmen eine erneute Umsatzsteigerung in der ersten Jahreshälfte. Besonders hoch sind die Hoffnungen auf bessere Geschäfte in Deutschland, wo 62 Prozent der befragten Firmen höhere Erlöse erwarten, und auf dem Heimatmarkt. Dort rechnen 61 Prozent der Befragten mit einem Umsatzplus um ersten Halbjahr.

In den kommenden Tagen kann die dänische Modeindustrie Fachbesuchern aus dem In- und Ausland zeigen, was sie zu bieten hat. Die Branche lädt ab Dienstag zur Copenhagen Fashion Week. Dort zeigen namhafte Marken wie By Malene Birger, Ganni oder Baum und Pferdgarten ihre Kollektionen für die Saison Herbst/Winter 2018/19 auf dem Laufsteg. Von Mittwoch bis Freitag sind dann auch die Messen CIFF und Revolver geöffnet. Parallel präsentiert die CIFF Kids aktuelle Kindermode.

Foto: FashionUnited