Damenmodehändler CBR bietet Aktien zu 14 bis 18 Euro an

Der Damenmodehändler CBR (Street One, Cecil) macht ernst mit seinem Börsengang. Bis zu 19,4 Millionen Aktien können zum Preis von 14 bis 18 Euro je Anteilsschein gezeichnet werden, wie CBR am Montag mitteilte. Die Frist dafür reiche vom 22. Juni bis zum 1. Juli. Erster Handelstag im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse werde dann der 2. Juli sein.

CBR hofft auf einen Verkaufserlös von 200 Millionen Euro. Das Geld soll teilweise zur Rückzahlung von Schulden genutzt werden. Der bisherige Hauptgesellschafter, der Finanzinvestor EQT, wird auch nach dem Börsengang an CBR maßgeblich beteiligt bleiben.

Der Modehändler erzielte im vergangenen Jahr gut 609 Millionen Euro Umsatz. Der um Sonderfaktoren bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf Unternehmenswerte (bereinigtes Ebita) lag bei 105 Millionen Euro. Das Unternehmen wurde 1980 gegründet und beschäftigt etwa 1000 Mitarbeiter ist in 19 europäischen Ländern. (DPA)

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN