Designer Jimmy Choo startet neue Modeakademie in London

Luxus-Schuhdesigner Jimmy Choo hat angekündigt, dass er eine neue Modeakademie in London ins Leben rufen wolle, um eine „frische und transformative Sichtweise auf die Mode-Hochschulbildung“ anzubieten.

Die im Londoner Stadtteil Mayfair gelegene JCA | London Fashion Academy wird für die nächste Generation von Modedesign-Talenten Studiengänge anbieten, die die neuesten Erkenntnisse des zeitgenössischen Designs mit den unternehmerischen Fähigkeiten kombinieren, die für den Aufbau und die Leitung einer erfolgreichen Modemarke erforderlich sind.

Professor Jimmy Choo sagte in einer Erklärung, dass die JCA ein „bahnbrechendes Inkubationsmodell“ einführen werde, bei dem die Studierenden als aufstrebende professionelle Designer durch einen Mentorenansatz gefördert und einen Zugang zu international anerkannten Design-Führungskräften erhalten, „der von traditionellen Colleges und Universitäten nicht geboten wird“.

„Die Akademie war jahrelang in der Planung, daher freuen wir uns sehr, dass sie in diesem September ihre Türen öffnen wird. London ist ein globales Modezentrum und hat viele der aufregendsten und bahnbrechendsten Designer der Welt hervorgebracht. Selten jedoch verlassen diese Designer die Hochschule mit dem kombinierten Wissen, den Fähigkeiten und den Ressourcen, die sie benötigen, um Marken auf der globalen Bühne erfolgreich zu kreieren, zu lancieren und aufzubauen“, fügte Choo hinzu. „Die Akademie wird dazu beitragen, diese Lücken zu schließen und wirklich international ausgerichtete und hochgradig unternehmerische Designtalente zu fördern.“

JCA | London Fashion Academy eröffnet im September, um Mode-Hochschulbildung zu „revolutionieren“

Die neue Modeakademie solle die Hochschulbildung „revolutionieren“, so Choo. Die Studierenden werden einen Lehrplan absolvieren, der von dem Schuhdesigner zusammengestellt und in Zusammenarbeit mit der derzeitigen Direktorin für Unterricht und Lernen, Susan Dillon, fertiggestellt wurde. Er basiert of Choos Erfahrungen beim Aufbau seiner eigenen Luxusmarke, sowie auf den „vielseitigen Fähigkeiten, die Modedesigner in der heutigen, extrem wettbewerbsintensiven, globalen Multichannel-Landschaft zunehmend benötigen“.

Der Schlüssel zur JCA ist es, den Studierenden nicht nur eine „Erfahrung im Couture-Stil“ zu bieten, sondern sie auch zu ermutigen, sich kreativ und kommerziell als „designgesteuerte Geschäftsleute“ zu etablieren. Dies erreicht die JCA, indem sie Lehrkräfte einsetzt, die bereits Teil der Modebranche sind; laut der Website der Akademie derzeit 50 Prozent.

Kernstück dieses pädagogischen Ansatzes sei eine Verpflichtung zur kommerziellen Inkubation, die den Studierenden ein kreatives Zentrum inmitten einer „bestehenden Mode-Community beschert, die daran arbeitet, wichtige Netzwerke rund um ihre kommerziellen Bedürfnisse zu unterstützen und anzubieten“, so das Institut.

„Grundlegend für die DNA der Akademie ist das fokussierte Interesse an der Unterstützung aufstrebender Designer beim Übergang zwischen Hochschulbildung und Unternehmertum“, erläuterte Stephen Smith, Geschäftsführer und Gründer der JCA | London Fashion Academy.

„An der Akademie werden wir unsere Studierenden als aufstrebende Designer durch einen Ansatz mit Mentoren professionell ausbilden und sie durch unser umfangreiches Netzwerk an globalen Modekontakten unterstützen. Das bedeutet, dass unsere Studierenden von dem Moment an, in dem sie die Akademie betreten, in ihr Berufsleben einsteigen und ihr Handwerk entwickeln, indem sie ihr eigenes Label aufbauen, in professionellen Studios arbeiten und in einer luxuriösen Mayfair-Location ausstellen, präsentieren und verkaufen“, fügte Smith hinzu.

Jimmy Choo eröffnet JCA | London Fashion Academy mit Inkubator-Ansatz für Modedesign

Die JCA wird von der Regierung unterstützt, wobei die Akademie einer strengen Bewertung durch die Studienbehörde und deren Amt für Qualitätssicherung unterzogen wurde, bevor sie im Herbst 2020 offiziell ernannt wurde.

Unterstützt von der University of West London, die die Abschlüsse vergeben wird, wird die Akademie im Eröffnungsjahr vier Vollzeitstudiengänge anbieten: Foundation Diploma in Fashion (1 Jahr); BA (Hons) Fashion: Design, Branding and Entrepreneurship (3 Jahre); BA (Hons) Fashion: Design and Accessoires (3 Jahre); und MA Fashion Entrepreneurship in Design and Brand Innovation (1 Jahr).

Einige der Einrichtungen, die auf der Website der Akademie hervorgehoben werden, umfassen ein spezielles Designstudio und neu eingerichtete Werkstätten, die mit industriellen Nähmaschinen, Tischen für die Schnittmustergestaltung und speziellen Vorkehrungen für die Gestaltung von Mustern und verschiedener Ausführungen ausgestattet sind. Außerdem wird es vor Ort Inkubationsdienste für junge Unternehmen geben, um die Studierenden bei der Gründung und Entwicklung ihrer eigenen Unternehmensinitiativen zu unterstützen, sowie mobile IT-Einrichtungen und Online- und physische Bibliothekseinrichtungen.

„Es ist großartig zu sehen, wie neue aufregende und innovative Institutionen die Grenzen der Hochschulbildung als Ergebnis von Regierungsreformen erweitern. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass Studierende die praktischen Fähigkeiten und Erfahrungen erwerben, die Arbeitgeber und Branchen suchen, und der revolutionäre Ansatz der JCA kann ihnen helfen, den Einstieg in eine erfolgreiche Karriere zu finden“, kommentierte Universitäts-Ministerin Michelle Donelan.

Der Ansatz der JCA | London Fashion Academy macht deutlich, dass sie mehr als nur eine Bildungsakademie sein wird. Das denkmalgeschützte Gebäude, das nur einen Katzensprung von Savile Row entfernt ist, wird auch zeitgemäße Co-Working-Räume für Mode-Start-ups, Galerie- und Ausstellungsräume sowie ein Programm mit Networking- und Modeveranstaltungen bieten.

Dieser Beitrag erschien ursprünglich auf FashionUnited.uk. Übersetzt und bearbeitet von Simone Preuss.

Foto: Jimmy Choo

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN