• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Die globale Schuhproduktion verlagert sich von China nach Vietnam

Die globale Schuhproduktion verlagert sich von China nach Vietnam

Von Don-Alvin Adegeest

22. Sept. 2022

Business

Bild: Unsplash

Vietnam ist China, dem weltweit führenden Herstellerland von Schuhen, dicht auf den Fersen. Auf Platz zwei liegend, exportiert Vietnam jedes Jahr über eine Milliarde Paar Schuhe, und die Produktion steigt stetig an.

Neue Daten von Research and Markets zeigen, dass Vietnams Schuhexporte in die EU den größten Anteil am Gesamtexport ausmachen. Ende 2021 gab es in Vietnam etwa 2.200 Unternehmen, die Schuhe produzierten, hauptsächlich in der Gegend um Ho-Chi-Minh-Stadt.

In dem Bericht heißt es auch, dass Nike und Adidas Vietnam als Hauptproduktionsstandort gewählt haben. Die Verlagerung der Produktion und des Exports nach Vietnam sei auf die niedrigeren Kosten zurückzuführen, heißt es. Nike hat mehr als 100 Zulieferunternehmen in Vietnam, wobei sich 96 Fabriken auf die südliche Region konzentrieren.

Adidas erklärte in seinem Jahresbericht für 2020, dass 98 Prozent der Schuhe seiner Eigenmarke in Vietnam, seiner größten Beschaffungsregion, hergestellt werden und etwa 40 Prozent der gesamten Schuhproduktion im Jahr 2021 ausmachen.

Covid dämpft Vietnams Exporte

Die Auswirkungen von Covid führten dem Bericht zufolge im Jahr 2020 zu einem Rückgang um 8,6 Prozent auf 16,75 Milliarden US-Dollar. 2021 wurden Vietnams Schuhprodukte in mehr als 100 Länder exportiert, mit einem Wert von etwa 17,8 Milliarden US-Dollar.

Neue Abkommen zwischen Vietnam und Europa (das EU-Vietnam-Freihandelsabkommen, EVFTA) haben den Import einfacher und kostengünstiger gemacht, weshalb die europäischen Exporte 40 Prozent ausmachen. Ein ähnliches Abkommen mit Nordamerika - das Comprehensive and Progressive Agreement for Trans-Pacific Partnership (CPTPP) - hat die vietnamesischen Schuhausfuhren nach Kanada und Mexiko angekurbelt.

In dem Bericht heißt es, dass Vietnam zwar von seinem Exportgeschäft profitiert hat, seine einheimischen Schuhunternehmen aber weiterhin schwach sind und der größte Marktanteil in dieser Kategorie von ausländischen Unternehmen gehalten werde.

Daten des Observatory of Economic Complexity (OEC) zeigen, dass die am schnellsten wachsenden Exportmärkte für Textilschuhe aus Vietnam zwischen 2019 und 2020 die Niederlande (60,7 Millionen US-Dollar), China (22,5 Millionen US-Dollar) und Österreich (19,6 Millionen US-Dollar) sind.

Den vollständigen Bericht finden Sie unter researchandmarkets.com.

Dieser Artikel wurde ähnlich auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und redaktionelle Bearbeitung: Barbara Russ.

CHINA
Schuhe
VIETNAM