Dolce & Gabbana Designer wollen ihre Marke der Familie Dolce hinterlassen

Domenico Dolce und Stefano Gabbana wollen ihre Marke der Familie Dolce hinterlassen. Zuerst wollten die Designer nicht, dass die Marke Dolce & Gabbana überhaupt weitergeführt wird, wenn sie aufhören Aber jetzt haben sie ihre Meinung geändert, sagten sie in einem Interview mit Vogue Business.

Die Designer wollen nun die Aufgaben an ihre Familien weitergeben. Vor anderthalb Jahren sagten sie der Zeitung Il Corriere della Serra, dass sie nicht wollten, dass Dolce & Gabbana nach ihrem Tod weitermacht. "Sobald wir tot sind, sind wir tot. Ich möchte nicht, dass ein japanischer Modedesigner mit dem Design von Dolce & Gabbana beginnt", sagt Stefano Gabbana.

Im vergangenen Herbst trafen sich Mitglieder der Familie Dolce, um über die Zukunft des Unternehmens zu diskutieren, sagte Vogue Business. Domenico Dolce's Bruder und Schwester besitzen beide einen Teil des Unternehmens. Domenico Dolce und Stefano Gabbano halten beide 40 Prozent der Anteile.

Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.nl.

Foto: Dolce & Gabbana SS20, Catwalkpictures.com

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN