• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Eastman Naia und DuPont Biomaterials bringen neue nachhaltige Stoffkollektion heraus

Business

Eastman Naia und DuPont Biomaterials bringen neue nachhaltige Stoffkollektion heraus

Von Simone Preuss

5. Okt. 2020

Eastman, globales Unternehmen für Spezialmaterialien, hat sich mit Faserhersteller DuPont Biomaterials zusammengetan, um eine neue nachhaltige Stoffkollektion auf den Markt zu bringen. Sie vereint die Zellulosefasern Eastman Naia und DuPonts Sorona-Fasern, um nachhaltige, biobasierte Hochleistungsstoffe anzubieten, die Komfort im Alltag bescheren.

„Mit Naia verpflichten wir uns, in Zusammenarbeit mit Industriepartnern eine nachhaltigere Modebranche aufzubauen. Wir freuen uns sehr, mit dem Sorona-Team zusammenzuarbeiten, um eine Kollektion wunderbarer Stoffe auf den Markt zu bringen, die eine gute Wahl für die Damenmode sind. Immer mehr Designer sind auf der Suche nach einer nachhaltigen Stoffauswahl. Und diese nachhaltige Stoffkollektion mit biobasierten, erneuerbaren Materialien zeigt, dass Mode keine Kompromisse in Bezug auf Schönheit, Qualität oder Komfort machen muss“, kommentiert Ruth Farrell, Eastmans globale Marketingdirektorin für Textilien, in einer Pressemitteilung.

Eastmans Naia-Zellulosefasern werden aus verantwortungsbewusst beschafftem Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Kiefern- und Eukalyptuswäldern und Plantagen hergestellt. Sie werden in einem sicheren, geschlossenen Kreislaufverfahren hergestellt, bei dem Lösungsmittel zur Wiederverwendung in das System zurückgeführt werden. Naia-Fasern haben einen geringen ökologischen Fußabdruck vom Baum bis zur Faser und eine von Dritten überprüfte Ökobilanz gemäß ISO 14044. Naia ist außerdem als biologisch abbaubar in Süßwasser- und Bodenumgebungen zertifiziert und in industriellen Umgebungen kompostierbar und hat die Zertifizierungen „OK biodegradable und „OK Compost“ vom TÜV Österreich erhalten.

Faserhersteller DuPont, der für bahnbrechende Fasern wie Nylon, Lycra, Kevlar, Rayon und andere bekannt ist, stellte seine Marke Sorona zu 37 Prozent aus erneuerbaren pflanzlichen Inhaltsstoffen her. Sie ist ein USDA-zertifiziertes Produkt auf biologischer Basis und erhielt die Zertifizierung nach Öko-Tex Standard 100. Nach Angaben des Unternehmens werden die aus dem Sorona-Polymer hergestellten Hochleistungsfasern derzeit für verschiedene Bekleidungsarten eingesetzt, darunter Sport- und Freizeitbekleidung, Isolation, Badebekleidung, Oberbekleidung, Anzüge, Kunstpelz und mehr.

„Wir glauben, dass Zusammenarbeit der einzige Weg ist, wie wir unsere Versprechen gegenüber der Textilindustrie einhalten können. Unsere Zusammenarbeit mit den Naia-Markenfasern von Eastman wird mehr Bekleidungsmarken die Möglichkeit geben, die Herausforderungen von morgen mit erneuerbaren Fasermaterialien anzugehen, ohne Kompromisse bei Leistung und Wert einzugehen. Nachhaltige Mode ist die Zukunft, und diese neue Kollektion ist ein großartiges Beispiel dafür, wie man atemberaubende Designs kreieren und gleichzeitig unseren Planeten schonen kann“, sagt Renee Henze, globale Marketingdirektorin bei DuPont Biomaterials.

Während Eastmans Zellulose-Stapelfaser Naia im Februar auf der Première Vision Paris debütierte, war die neue nachhaltige Stoffkollektion von Eastman und DuPont im September für Besucher der Intertextile Shanghai und für Marken auf dem Marktplatz der Première Vision zu sehen.

Bild: Eastman DuPont