Die Online-Handelsplattform Ebay hat im Weihnachtsquartal Geschäftseinbußen verkraften müssen. Die Erlöse fielen in den drei Monaten bis Ende Dezember verglichen mit dem Vorjahreswert um zwei Prozent auf 2,8 Milliarden Dollar (2,5 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Dienstag nach US-Börsenschluss im kalifornischen San Jose mitteilte. Der Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft ging um 27 Prozent auf 558 Millionen Dollar zurück.

Obwohl Analysten mit schlechteren Zahlen gerechnet hatten, geriet die Aktie nachbörslich zunächst deutlich unter Druck und notierte zuletzt mehr als vier Prozent schwächer. Ebays verhaltener Ausblick auf das laufende Quartal sorgte am Markt für Enttäuschung. Das Unternehmen, dem der scharfe Wettbewerb mit Rivalen wie Amazon oder Alibaba schon länger zusetzt, stellte einen Umsatz von rund 2,6 Milliarden Dollar in Aussicht. An der Wall Street war etwas mehr erwartet worden. (dpa)

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN