Ecco wächst dank Asiengeschäft

Die dänische Schuhmarke Ecco ist seit geraumer Zeit auf der Erfolgsspur und berichtet trotz eines schwieriger werdenden Einzelhandelsumfelds ein Rekordergebnis. Man habe das beste Resultat der Firmengeschichte eingefahren, so Firmenchef Steen Borgholm.

So steigerte Ecco seinen Vorsteuergewinn im Geschäftsjahr 2017 auf 184 Millionen Euro nach 170 Millionen im Vorjahr. Auf währungsbereinigter Basis entspricht dies einem Wachstum von zehn Prozent.

Vorangetrieben wurde die gute Geschäftsentwicklung vor allem durch ein prosperierendes Asien-Geschäft, das mittlerweile 35 Prozent des Gesamtumsatzes ausmacht. Weitere 22 Prozent entfallen auf den nordamerikanischen Markt, während der Löwenanteil von 43 Prozent der Unternehmensumsätze nach wie vor in Europa erzielt wurden.

Foto: Ecco

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN