• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Ever Dye gewinnt den renommierten ANDAM Innovations-Award 2022

Ever Dye gewinnt den renommierten ANDAM Innovations-Award 2022

Von Regina Henkel

27. Apr. 2022

Business

Foto: Ever Dye

Das französische Start-up Ever Dye hat den ANDAM-Innovationspreis 2022 gewonnen. Das Unternehmen hat ein umweltfreundliches Textil-Färbeverfahren in Kombination mit einem Pigment aus biologischem Anbau entwickelt, das mit den bestehenden Infrastrukturen der Färbereien kompatibel ist. Im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren läuft der Färbeprozess mit Ever Dye schneller ab, wobei wesentlich weniger Energie benötigt wird. Zudem können Petrochemikalien aus dem Prozess eliminiert werden. Der Preis ist 2022 erstmals mit einer Summe von 70.000 Euro dotiert, in den Jahren zuvor waren es 50.000 Euro.

Die drei weiteren Finalisten des ANDAM Innovationspreises:

Ausgewählt wurde der Gewinner am 20. April in Paris von einem Expertenkomitee, das sich aus Fachleuten der Mode- und Technologiebranche zusammensetzt. Drei weitere Unternehmen haben es in die Endrunde geschafft:

Eva Engines ist eine digitale Plattform, die den Modedesignprozess vereinfacht. Mithilfe generativer KI-Technologie können Marken und Designer innerhalb von 60 Sekunden von einer Skizze zu einem realistischen 2D-Produktbild übergehen und so Zeit, Kosten und Stoffabfälle sparen.

Fairbrics will den Klimawandel bekämpfen, indem es zirkuläre Herstellungsprozesse entwickelt, bei denen erneuerbare Ressourcen anstelle von Produkten aus Erdöl verwendet werden. Ihr erstes Produkt, Airwear, ist eine Technologie, die billiges und schädliches industrielles CO2 in Polyestergarne für Modemarken umwandelt, die ihren CO2-Fußabdruck verringern wollen.

Fairly Made befähigt Modemarken, französische und europäische Vorschriften zu integrieren, um ihre sozialen und ökologischen Auswirkungen zu verbessern. Dank einer spezifischen Methodik, die auf einer SaaS-Plattform verfügbar ist, können Marken die Auswirkungen jedes Produkts anhand von fünf Indikatoren überwachen: Rückverfolgbarkeit, Soziales, Langlebigkeit, Umwelt und Wiederverwertbarkeit.

Im Gegensatz zum Modenachwuchspreis „ANDAM Award“, der bereits seit 1989 vom französischen Kultusministerium und der DEFI (Ausschuss für die Förderung und Entwicklung der französischen Modeindustrie) vergeben wird und insgesamt mit über 600.000 Euro Preisgeld ausgestattet ist, wurde der ANDAM Innovationspreis erst 2017 ins Leben gerufen. Er zielt darauf ab, technologische Innovationen zu unterstützen und zu fördern, die dazu beitragen, die heutige Modeindustrie zu verändern und neu zu erfinden. Vergeben wird er an ein französisches oder internationales Unternehmen oder Start-up, das sein Projekt in Frankreich entwickelt und innovative und technologische Lösungen in den Bereichen Modedesign, -produktion und -vertrieb anbietet, um die Entwicklung einer verantwortungsvollen und transparenten Mode unter Berücksichtigung wirtschaftlicher, ökologischer und sozialer Aspekte zu unterstützen.

Nathalie Dufour, Gründerin und Geschäftsführerin ANDAM, will den Preis in den kommenden Jahren weiter ausbauen.

Foto: Die beiden Ever Dye Gründer Amira Erokh (links) und lan Palacci. Foto: ANDAM / Ever Dye
ANDAM
Ever Dye