Fast Retailing Group wächst nur noch im Ausland

Die Fast Retailing Group, Konzernmutter des Textilfilialisten Uniqlo, konnte im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres ein Umsatzplus von 4,4 Prozent erzielen, allerdings ausschließlich durch gute Wachstumszahlen im Ausland. Während der Konzernumsatz in Japan um 4,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum sank, stieg der Wert beim Export um satte 12,8 Prozent an.

Vor allem mit seinem Uniqlo-Konzept konnte das Unternehmen international punkten. In den USA, Europa und Russland erwirtschaftete Uniqlo besonders hohe Umsatzsteigerungen, aber auch in Südkorea, China und Ozeanien lief es bestens für die Japaner.

Foto: Uniqlo

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN