Foot Locker: Kurssprung nach starken Quartalszahlen

Der US-amerikanische Sportartikelhändler Foot Locker Inc. hat am Dienstagabend überraschend gute Resultate für das dritte Quartal 2018/19 präsentiert. Beim Umsatz und Ergebnis fielen die Zahlen besser aus, als Analysten im Vorfeld erwartet hatten. Der Aktienkurs des Unternehmens stieg daraufhin um fast zehn Prozent.

In den Monaten August bis Oktober verfehlte der Umsatz mit 1,86 Milliarden US-Dollar (1,63 Milliarden Euro) das Vorjahresniveau zwar um 0,5 Prozent, allerdings hatten negative Währungs- und Kalendereffekte die Entwicklung belastet. Zudem hatte das Unternehmen zahlreiche Filialen geschlossen. Umso erfreulicher war, dass die Erlöse auf vergleichbarer Fläche trotz des allgemein schwierigen Marktumfelds unerwartet deutlich um 2,9 Prozent stiegen.

Auch der Quartalsgewinn fiel überraschend hoch aus. Zwar sank das operative Ergebnis aufgrund höherer Kosten um 7,1 Prozent auf 144 Millionen US-Dollar, aber der Nettogewinn wuchs um 27,5 Prozent auf 130 Millionen US-Dollar (114 Millionen Euro). Wie viele andere US-Unternehmen profitierte Foot Locker von den Auswirkungen der letztjährigen Steuerreform. Das Unternehmen bezifferte den positiven steuerlichen Einmaleffekt auf 23 Millionen US-Dollar. Bereinigt um alle Sonderfaktoren stieg der verwässerte Gewinn pro Aktie nach Angaben des Einzelhändlers aber immerhin um neun Prozent.

Foto: Foot Locker Facebook-Page
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN