• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Forever 21 meldet Insolvenz an

Forever 21 meldet Insolvenz an

Von Simone Preuss

Wird geladen...

Business

Bereits Ende des letzten Monats wurde über einen möglichen Insolvenzantrag nachgedacht; jetzt ist es so weit: der US-amerikanische Fast Fashion-Händler Forever 21 kündigte am Sonntag über einen offenen Brief auf seiner Website an, dass er beim Amtsgericht Delaware freiwillig Insolvenzschutz nach Chapter 11 des US-amerikanischen Rechts beantragt hat. Das Unternehmen fügte jedoch hinzu, dass dies nicht das Aus, sondern vielmehr einen Schritt in die Sicherheit bedeute.

„Dies war ein wichtiger und notwendiger Schritt zur Sicherung der Zukunft unseres Unternehmens, der es uns ermöglichen wird, unser Unternehmen neu zu strukturieren und Forever 21 neu zu positionieren“, erklärte Linda Chang, Executive Vice President von Forever 21.

„Das Unternehmen genießt und profitiert von jahrzehntelangen Beziehungen zu seinen Lieferanten, und Dutzende haben bereits zugesagt, die Restrukturierungsbemühungen von Forever 21 zu unterstützen“, hieß es weiter in der Erklärung vom Sonntag.

Forever 21 erhält 350 Millionen US-Dollar von Investoren

Auch bestehende Investoren haben Forever21 bereits ihre Unterstützung zugesagt: JPMorgan Chase Bank war führend bei der Einleitung einer Finanzspritze von 275 Millionen US-Dollar und TPG Sixth Street Partners und einige ihrer zugehörigen Fonds haben weitere 75 Millionen US-Dollar an neuem Kapital hinzugefügt.

„Die von JPMorgan und TPG Sixth Street Partners bereitgestellte Finanzierung wird Forever 21 mit dem notwendigen Kapital ausstatten, um kritische Veränderungen in den USA und im Ausland zu bewirken, um unsere Marke zu revitalisieren und unser Wachstum voranzutreiben, so dass wir unseren laufenden Verpflichtungen gegenüber Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern nachkommen können“, erläuterte Chang.

„Mit der Unterstützung unserer wichtigsten Vermieter und Händler sind wir zuversichtlich, dass wir uns zu einem stärkeren, wettbewerbsfähigeren Unternehmen entwickeln werden, das besser positioniert ist, um in den kommenden Jahren erfolgreich zu sein, und wir bleiben entschlossen, die schnellen Modetrends zu liefern, die unsere Kunden von Forever 21 erwarten“, fügte Chang hinzu.

Filialnetz soll gestrafft werden

Forever 21 wird dieses Verfahren nutzen, um sein Filialnetz zu optimieren „und zu Grundlegendem zurückzukehren“. In diesem Zusammenhang sagte ein Sprecher des Einzelhändlers, dass das Unternehmen die Genehmigung beantragt hat, bis zu 178 seiner über 500 Filialen in den USA zu schließen. International plant Forever 21, sich von den meisten seiner internationalen Standorte in Asien (rund 90) und Europa (rund 40) zurückzuziehen, seine Aktivitäten in Mexiko und Lateinamerika aber fortzusetzen.

Darüber hinaus plant der Einzelhändler, die neue Finanzierung zu nutzen, um „wie gewohnt zu arbeiten und alle Unternehmensrichtlinien einzuhalten, einschließlich Geschenkgutscheine, Rückgaben, Umtausch, Rückerstattung und den Verkauf“. Zudem will das Unternehmen mehr Informationen zum Verlauf des Insolvenzverfahrens zur Verfügung stellen, sobald sie verfügbar sind.

Foto: FashionUnited

Forever 21
Insolvenz
Scroll down to read more