Frankreich: Geschäftsklima trübt sich ein

Die Stimmung der französischen Unternehmen hat sich im Oktober erstmals seit dem Corona-Absturz im Frühjahr eingetrübt. Wie das Statistikamt Insee am Donnerstag in Paris mitteilte, fiel das Geschäftsklima gegenüber September um zwei Punkte auf 90 Zähler. Davor war der Indikator fünfmal in Folge gestiegen, nachdem er im April während der ersten Corona-Welle eingebrochen war.

Insee führte die trübere Unternehmensstimmung vor allem auf den Dienstleistungssektor zurück. Dieser sei besonders von den neuerlichen Einschränkungen wegen steigender Corona-Infektionen betroffen. In der Industrie fiel der Indikator nur leicht, im Einzelhandel stagnierte er.

Im Februar, bevor das Virus Frankreich erreichte, hatte der Indikator 105 Punkte betragen. Der längerfristige Durchschnitt liegt mit 100 Punkten ebenfalls höher als der aktuelle Stand. (dpa)

Foto: Marcel Klinger / pixelio.de

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN