Global Fashion Group mit deutlichem Umsatzplus im dritten Quartal

Der Online-Modehändler Global Fashion Group hat seinen Umsatz im dritten Quartal 2017 klar verbessert. Das Unternehmen, hinter dem die Berliner Beteiligungsgesellschaft Rocket Internet und der schwedische Investor Kinnevik als Großaktionäre stehen, veröffentlichte am Dienstag aktuelle Zahlen.

Demnach belief sich der Umsatz in den Monaten Juli bis September auf 256,4 Millionen Euro. Gegenüber dem Vorjahresquartal bedeutete das eine Steigerung um 18,9 Prozent. Bereinigt um Wechselkursveränderungen wuchsen die Erlöse auf vergleichbarer Basis um 21,1 Prozent. Der Nettowarenwert stieg um 20,7 Prozent auf 265,1 Millionen Euro. Nicht eingerechnet sind die Umsatzbeiträge der Online-Plattform Namshi, an der die Handelsgruppe Emaar Malls seit dem vergangenen Sommer einen Mehrheitsanteil hält.

Beim Ergebnis konnte sich das Unternehmen, das mit Konzepten wie Lamoda, Zalora und Dafiti vor allem in Südamerika, Osteuropa und im asiatisch-pazifischen Raum aktiv ist, leicht verbessern. Der um Sondereffekte bereinigte Verlust vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) fiel etwas kleiner aus als im dritten Quartal 2016. Er schrumpfte von 33,3 auf 32,6 Millionen Euro.

Foto: Dafiti Facebook-Page
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN