GOTS meldet mehr Zertifizierungen in 2018

In ihrem neu veröffentlichten Annual Report 2018 dokumentiert die Organisation des Global Organic Textile Standard (GOTS) die Fortschritte des abgelaufenen Jahres.

Demnach konnte die Zahl der GOTS-zertifizierten Anlagen 2018 erneut gesteigert werden von 5.024 auf 5.760 Anlagen, was einer Steigerung um 14,6 Prozent entspricht. GOTS-zertifizierte Werke befinden sich in 64 Ländern auf der ganzen Welt mit kontinuierlichem Wachstum sowohl in Produktions- als auch in Verbrauchsregionen. Die größten Steigerungen bei GOTS-Zertifizierungen konnten 2018 in: Bangladessh (+29 Prozent), Nordamerika (+25 Prozent), Pakistan (+23 Prozent) und Südkorea (+23 Prozent) erreicht werden. Gemessen an der Gesamtzahl wurde der höchste Anstieg aus Indien (+315) gemeldet, gefolgt von Bangladesch (+155) und Europa (+98).

Zu den zehn Ländern mit der höchsten Gesamtzahl an zertifizierten Anlagen gehören somit aktuell: Indien (1973), Bangladesch (689), Türkei (519), Deutschland (500), Italien (340), China (301), Pakistan (238), Portugal (215), USA (127) und Südkorea (85).

Zum GOTS Netzwerk gehören 18 GOTS-akkreditierte unabhängige Zertifizierungsstellen.

Zudem hat GOTS einen „Organic Cotton Sourcing Guide“ herausgebracht, der Marken und Hersteller mit praktischen Tipps ermutigten soll, die Lieferkette genauer unter die Lupe zu nehmen. Der „How to go organic“-Leitfaden wurde gemeinsam mit Sustainable Textiles und anderen relevanten Interessengruppen veröffentlicht. Ziel der Partnerschaft ist es, dass bis 2020 in Deutschland mindestens zehn Prozent Bio-Baumwolle verwendet wird, einschließlich Bio-Baumwolle in der Umstellung.

Foto: GOTS

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN