• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • H&M kehrt beim Umsatz im vierten Quartal auf das 2019er-Niveau zurück

H&M kehrt beim Umsatz im vierten Quartal auf das 2019er-Niveau zurück

Von DPA

15. Dez. 2021

Business

Foto: Ibrahim Boran / Pexels

Die Bekleidungskette H&M ist im vierten Quartal trotz anhaltender Einschränkungen infolge von Corona-Maßnahmen in einigen Ländern wieder auf dem Umsatzniveau des Jahres 2019 angekommen. Im Vergleich zum Vorjahr sei der Erlös im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2020/21 (30. November) bereinigt um acht Prozent auf 57 Milliarden schwedische Kronen (5,5 Mrd Euro) gestiegen, teilte der schwedische Konzern am Mittwoch in Stockholm mit.

Im Gesamtjahr zog der Umsatz um sechs Prozent auf 199 Milliarden schwedische Kronen an. Im vierten Quartal waren wegen der Corona-Auflage in einigen Ländern Filialen geschlossen. Anfang September waren davon rund 100 Läden vor allem in Süd-Ost-Asien betroffen. Zum Ende des Quartals waren es 115 Filialen - dieses Mal vor allem in Österreich und der Slowakei. (dpa)