• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Ifo: Kurzarbeit weiter gestiegen

Ifo: Kurzarbeit weiter gestiegen

Von DPA

4. März 2021

Business

Die Kurzarbeit in Deutschland ist im Februar nach Schätzungen des Ifo-Instituts weiter gestiegen. Mit 2,8 Millionen Betroffenen stieg die Zahl im Vergleich zum Januar um 100 000, wie die Münchner Wirtschaftsforscher am Donnerstag mitteilten. Das ist jeder zwölfte sozialversicherungspflichtig Beschäftigte.

"Das Bild ist zweigeteilt: Während die Kurzarbeit vor allem in Hotels und Gaststätten sowie im Einzelhandel zunahm, ist sie in der Industrie rückläufig", sagt Ifo-Arbeitsmarktexperte Sebastian Link.

Im Gastgewerbe ist der Anteil der Arbeitnehmer in Kurzarbeit auch nach wie vor am höchsten: Hier sind 57 Prozent der Beschäftigten betroffen. Im Handel waren es knapp 15 Prozent, bei wirtschaftsnahen Dienstleistern 14 und in der Industrie gut 7 Prozent. Kaum betroffen ist nach wie vor der Bau mit 4 Prozent Kurzarbeit. (dpa)

Bild: Einkaufsstraße Köln / Henning Kaiser / dpa / Picture Alliance

IFO
Kurzarbeit