• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Inditex investiert in zirkuläres Start-up Circ

Inditex investiert in zirkuläres Start-up Circ

Von Simone Preuss

13. Juli 2022

Business

Bild: Cottonbro / Pexels

Das Unternehmen für zirkuläre Mode Circ hat am Dienstag eine Serie-B-Finanzierung in Höhe von über 30 Millionen US-Dollar (fast 30 Millionen Euro) bekannt gegeben, die von einigen der größten internationalen Bekleidungsunternehmen und Risikokapitalfirmen unterstützt wird, darunter der spanische Bekleidungskonzern Inditex, der US-amerikanische Textilhersteller Milliken & Company, das von Bill Gates gegründete Unternehmen Breakthrough Energy Ventures (BEV) und die internationale Investmentgruppe Lansdowne Partners.

„Bei Inditex freuen wir uns sehr, mit Circ unsere erste Risikokapitalinvestition in ein sauberes Technologieunternehmen bekannt zu geben. In Partnerschaft mit Circ wollen wir den Wandel in der gesamten Modeibranche vorantreiben. Wir freuen uns darauf, mit unserem Wissen und unseren unternehmerischen Fähigkeiten zum schnellen Erfolg von Circ und zum Erreichen der industriellen Größenordnung beizutragen“, kommentiert Inditex-CEO Óscar García Maceiras in einer Mitteilung.

Das revolutionäre Technologiesystem des Unternehmens, das Kleidung in die Rohstoffe zurückverwandelt, aus denen sie hergestellt wurden, hat bereits die Aufmerksamkeit großer Marken und Organisationen wie die der frühen Investoren Patagonia, Marubeni und Fashion For Good auf sich gezogen. Die jüngste Finanzierungsrunde wird Circ dabei helfen, seine technischen Arbeiten für größere Anlagen abzuschließen und gleichzeitig die Markteinführung mit wichtigen Partner:innen fortzusetzen. Die Mittel sollen auch für die Erweiterung des Kernteams in den Bereichen Technik, F&E, Management und Geschäftsentwicklung verwendet werden.

„Die Kombination von erstklassigen Finanzinvestoren, angeführt von Breakthrough Energy Ventures, mit Investitionen des führenden Modeunternehmens Inditex ist ein Sprungbrett für einen schnellen Erfolg in der Produktion in großem Maßstab“, erklärt Circ-CEO Peter Majeranowski.

Durch die Technologie des Unternehmens können gemischte Polymerströme getrennt und zurückgewonnen werden, insbesondere Mischungen aus Polyester und Baumwolle, die den Großteil der hergestellten Stoffe und somit auch der Kleidung, ausmachen. Dies reduziert die von der Modebranche verursachten Kohlenstoffemissionen erheblich.

„Recycling kann die mit der Gewinnung von Textilrohstoffen verbundenen Emissionen verringern, allerdings handelt es sich bei den meisten Textilien um Mischungen, die sich nur schwer trennen und recyceln lassen. Wir betrachten die Fähigkeit von Circ, Mischtextilien zu recyceln, als einen bedeutenden Durchbruch, der uns helfen kann, unsere globalen Kohlenstoffziele zu erreichen, indem wir die Kohlenstoffintensität von Textilrohstoffen verringern“, so Carmichael Roberts, Mitbegründer und Teilhaber von BEV.

„Mit dieser Investitionsrunde haben wir zuliefernde Betriebe, Einkäufer:innen und wichtige Finanzakteur:innen gewonnen, um eine viel sauberere Modezukunft zu schaffen. Wir haben bereits alle Kleidungsstücke, die wir brauchen, um alle Kleidungsstücke herzustellen, die wir jemals brauchen werden. Jetzt können wir gemeinsam mit unseren Partner:innen allen Käufer:innen Zugang zu recycelter Kleidung verschaffen“, fügt Majeranowski hinzu.

Zu den früheren Investor:innen, die sich an der jüngsten Finanzierungsrunde von Circ beteiligten, gehören 8090 Partners, Alante Capital, Card Sound Capital und Marubeni.

CIRC
INDITEX
RECYCLING