Invista investiert in Produktion in den USA

Invista wird über 65 Millionen US Dollar in eine hochmoderne Faserproduktionsanlagen in seiner Produktionsstätte in Camden (South Carolina/USA) investieren. Diese Investition wird die Kapazität der Nylon-6.6-Fasern erweitern, die in einer vielfältigen Anwendungspalette verwendet werden.

Mit dieser Investition will der Konzern die inländischen US-Kapazitäten von hochfesten Spezialfasern deutlich erhöhen. Diese Fasern werden u.a. in den Cordura Stoffen von Invista verwendet, die für militärische Einsatzbereiche ebenso genutzt werden wie für z.B. Taschen, Rucksäcke, Wanderstiefel sowie Outdoor- und Lifestyle-Bekleidung. Die neuen Anlagen sollen es auch ermöglichen, lufttexturierte Filament- und hochwertige Fasern für Airbags und industrielle Nähgarne herzustellen.

Camden ist ein idealer Standort im Herzen der US-amerikanischen Textilindustrie. „Als Invistas größte integrierte Nylon-Polymer- und Faserproduktionsstätte bietet dieses Werk einen idealen Ausgangspunkt für die Reinvestition in Hochleistungslösungen für die Märkte, die wir bedienen“, Jeff Brown, Executive Vice President, Bereich Invista Performance Materials. „Sie ermöglicht erhöhte Innovationsmöglichkeiten rund um Fasereigenschaften und -leistung und schafft eine starke Plattform für unser zukünftiges Wachstum.“

Foto: Invista

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN