Juvia eröffnet eigene Showrooms

Die deutsche Loungewear Marke Juvia startet zur neuen Kollektion Herbst/Winter 2019/20 mit eigenen Showrooms in Düsseldorf und München und übernimmt den nationalen und internationalen Vertrieb selbst. Zuvor hatte das Düsseldorfer Vertriebsbüro Unifa den Verkauf der Marke geleitet. Ab Januar 2019 sollen die neuen Showrooms zur Verfügung stehen.

Parallel wurde zum November 2018 das eigene Vertriebsteam ausgebaut und neu strukturiert. René Nebauer wird das Unternehmen als Berater unterstützen, um Vertrieb, Darstellung und Shop-in-Shop Präsenz auszubauen. Ziel des eigenen Vertriebssystems ist eine noch intensivere Zusammenarbeit mit den Kunden und eine optimale Unterstützung des Handels, heißt es in der Presseerklärung. Neben den Shop-in-Shop Systemen soll auch das Merchandising Konzept optimiert und ausgebaut werden. Langfristiges Ziel ist die weitere Internationalisierung der Marke.

Juvia bedient derzeit etwa 350 Point of Sales in Deutschland und 650 Verkaufsstellen weltweit. Die Kollektion wird in 16 Ländern vertrieben. Kern Länder sind Deutschland, Schweiz, Österreich, Benelux und Spanien. „Nach der erfolgreichen Lancierung von Juvia in 2013 ist es für uns Zeit, den nächsten Schritt zu gehen. Unsere organische und stetige Expansion benötigt eine direkte Schnittstelle zum Handel, um den POS zu unterstützen und den Ausbau aller Linien und Produktzweige zu fördern”, erklärt Geschäftsführer Bernd Berger.

Foto: Juvia

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN