Karstadt meldet erstmals schwarze Zahlen für das Onlinegeschäft

Der Essener Warenhauskonzern Karstadt hat im vergangenen Geschäftsjahr erstmals Gewinne verzeichnet. Das gibt der Karstadt-Manager Klaus Haensch in einem Interview mit der Tageszeitung WAZ bekannt.

Seit Mai vergangenen Jahres ist Haensch für den Internethandel der Essener Warenhauskette verantwortlich. Karstadt.de ist seit 2001 online, das Vorgängerformat Myworld gab es schon 1996.

Seit er das Onlinebusiness verantwortet, wurde viel verändert. Zunächst ist das Sortiment viel kleiner geworden. Vor allem Produkte mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis seien im Netz erfolgreich, so Haensch. Verstärkt wurden die Segmente Heim- und Badtextilien, Küchenartikel und elektrische Haushaltsgeräte. Die Zielgruppe liege bei den über 45-Jährigen. An einer Verknüpfung von Filial- und Onlinehandel wird gearbeitet. So bietet Karstadt beispielsweise die Möglichkeit an, Waren online zu bestellen und in den Filialen abzuholen, umzutauschen oder zurückzugeben.

Foto: Karstadt.de

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN