Karstadt-Mutter Signa übernimmt Mehrheit an Mybestbrands

Der österreichische Immobilien- und Handelskonzern Signa expandiert weiter im wachstumsträchtigen Online-Geschäft. Am Montag präsentierte der Karstadt-Mutterkonzern die nächsten Neuerwerbung seiner Einzelhandelssparte Signa Retail: Das Unternehmen übernahm eine Mehrheitsbeteiligung an der deutschen Luxusmode-Shoppingplattform Mybestbrands. „Durch diesen Zukauf konnte Signa Retail ihre führende Position im Einzelhandel mit Premium- und Luxusartikeln in Deutschland und Europa weiter ausbauen“, heißt es in einer Mitteilung.

Stationär ist Signa im gehobenen Modesegment bereits hervorragend vertreten: Mit den Warenhäusern der KaDeWe-Gruppe, zu der neben dem gleichnamigen Berliner Luxuswarenhaus auch das Oberpollinger in München und das Hamburger Alsterhaus gehören, zählen drei der prominentesten deutschen Shopping-Adressen zum Portfolio. Im E-Commerce setzt der Konzern verstärkt auf Zukäufe, um seine Kapazitäten auszubauen. Erst in der vergangenen Woche hatte er die Mehrheit am Online-Marktplatz Hood.de erworben. „Nach Akquisitionen für die Signa Sports Group und nach der Übernahme von Hood.de Anfang Juni 2017 war die Übernahme von Mybestbrands der nächste logische Schritt in der konsequenten Umsetzung der Digitalstrategie von Signa Retail“, teilte das Unternehmen mit.

Signa strebt „eine herausragende Rolle im Premium- und Luxussegment“ an

„Wie schon mit den bisherigen Akquisitionen setzen wir unsere Omni-Channel-Strategie intensiv fort und bauen diese weiter aus“, ergänzte Stephan Fanderl, der Geschäftsführer von Signa Retail. „Gemeinsam mit The KaDeWe Group wird Mybestbrands eine herausragende Rolle im Premium- und Luxussegment spielen. Diese Kombination ist einzigartig und bringt uns einen entscheidenden Vorsprung gegenüber dem Wettbewerb. Mit Mybestbrands bekommen wir einen innovativen Partner mit langer E-Commerce-Erfahrung an unsere Seite.“

Signa erwarb nach eigenen Angaben sechzig Prozent der Anteile an Mybestbrands durch seine neu gegründete E-Commerce-Tochter Signa Luxury Marketplace GmbH. Die übrigen vierzig Prozent verblieben beim Management um Gründer Jörg Domesle, das die Online-Shoppingplattform auch nach dem Eigentümerwechsel eigenständig weiterführen soll. „Heute sind wir Deutschlands größte Fashion Mall für den Premium- und Luxusbereich im Internet. Die Partnerschaft mit Signa ist eine logische Konsequenz“, erklärte Domesle. „Gemeinsam werden wir zu einer festen nationalen und internationalen Größe auf diesem spannenden Markt werden und können unseren anspruchsvollen Kunden alle Vorteile aus dem Online- wie stationären Handel bieten.“ Mybestbrands werde nun sein Sortiment erweitern und „den Zugang zu den Marken im Premium- und Luxussegment weiter ausbauen“, so Domesle.

Foto: Mybestbrands Facebook-Page