Kaufkraft der Deutschen soll 2016 um zwei Prozent steigen

Ungeachtet der aktuell vorherrschenden Unsicherheit der Deutschen, die normalerweise immer mit einem Rückgang der Anschaffungsneigung verbunden ist und sich mittelfristig negativ auf die Kaufkraft auswirkt, blickt der Handel optimistisch auf das neue Jahr. Schließlich prognostiziert die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) für 2016 einen Anstieg der Kaufkraft um zwei Prozent.

Geht es nach den Experten, werden die Deutschen im Jahr 2016 durchschnittlich nominal 430 Euro mehr für Konsum, Miete oder andere Lebenshaltungskosten als im Vorjahr zur Verfügung haben. Die Inflationsrate soll laut Prognose der EU-Kommission hingegen nur bei einem Prozent liegen so dass ein realer Kaufkraftzuwachs von ebenfalls einem Prozent zu erwarten ist.

Foto: I-vista / pixelio.de

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN