Der tschechische Milliardär Daniel Kretinsky wird mit seinem Konsortium EPGC größter Einzelaktionär beim Handelskonzern Metro. Der Anteil von EPGC an Metro von zuletzt 17,52 Prozent steige zum 6. November auf 29,99 Prozent, weil die Holding eine Option ausgeübt habe, ein Aktienpaket von der Haniel-Familie zu kaufen, teilte EPGC am Donnerstagabend mit. EPGC habe die Option, weitere Aktien von Haniel zu kaufen.

Die Metro-Stammaktie notierte auf der Handelsplattform Tradegate bei 14,99 Euro und damit 2,7 Prozent höher als im Vergleich zum Schlusskurs im Xetra-Hauptgeschäft.

Kretinsky und sein slowakischer Partner Patrik Tkac hatten den Metro-Aktionären im Sommer über die EPGC-Holding ein Übernahmeangebot gemacht, die Mindestannahmeschwelle aber verfehlt. Kretinsky hatte 16 Euro pro Stamm- und 13,80 Euro pro Vorzugsaktie geboten. Jetzt liegt der Kurs deutlich darunter. Haniel hatte sich schon bereit erklärt, die familieneigenen Aktien auch für weniger Geld zu verkaufen. (dpa)

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN