Lectra bietet neue „Fashion On Demand“-Lösungen

Das Technologie-Unternehmen Lectra führt das digitale Angebot ‚Fashion On Demand‘ ein. Die Industrie 4.0 Komplettlösung, die die auftragsbasierte Produktion vom Bestelleingang über die Produktentwicklung bis hin zum Schneideraum automatisiert, ist in zwei verschiedenen Paketen erhältlich. Das eine Paket ist für die Musteranpassung der Maßanfertigung zuständig (Made-to-Measure) und das andere ändert die Produkteigenschaften zur Personalisierung der Produkte (Customization). Je nach Paket können Unternehmen die Kriterien und den Umfang der Produktanpassung für jeden Artikel festlegen, individuelle Anforderungen verwalten und Produktionsprozesse sofort in Gang setzen, ohne ihre Standardabläufe zu beeinträchtigen. So können Unternehmen zukünftig ihre Produktpalette erweitern und mehr Auswahl bei Damen-, Herren- oder Kinderbekleidung anbieten.

„Personalisierung, oder besser gesagt nachfrageorientierte Produktion, wird sich industrieweit durchsetzen“, sagt Daniel Harari, Geschäftsführer und Vorstandsvorsitzender von Lectra. „Mit Fashion on Demand schaffen wir das bisher Undenkbare. In der Modebranche wird es erstmals eine umfassende Personalisierungslösung geben, die unter den gleichen Marktbedingungen wie das Konfektionssegment arbeiten kann und dabei die gleichen, wenn nicht sogar bessere Ergebnisse erzielt.“

Lectras Fashion On Demand basiert auf den Prinzipien von Industrie 4.0 und ist das Ergebnis eines vierjährigen Forschungs- und Entwicklungsprozesses, an dem ein Team von über 100 Experten beteiligt war. Dieser Prozess war Teil des 2017 angekündigten Strategieprogramms von Lectra. Ab Januar 2019 wird die globale Markteinführung des Personalisierungsangebots schrittweise stattfinden.

Foto: Lectra

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN