Der Mutterkonzern der Discounterkette Lidl, die Schwarz-Gruppe, hat als erstes Handelsunternehmen ein eigenes duales System zur Müllabholung gegründet. Das bestätigte eine Firmensprecherin auf Anfrage. Details nennen wollte sie nicht. Bisher gibt es neun solcher Systeme - sie organisieren die Abholung, Sortierung und Verwertung von Abfall, der in Industrie und Handel anfällt. Das bekannteste System ist die Firma DSD, welche die Markenrechte am Recycling-Zeichen Grüner Punkt hält. Für die Müllorganisation über ein externes duales System zahlt Lidl bisher nach Branchenschätzung zwischen 70 und 80 Millionen Euro im Jahr. (dpa)

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN